Massa schrottet seinen Ferrari

Monaco

Massa schrottet seinen Ferrari

Rosberg auch im Abschlusstraining am schnellsten.

Schrecksekunde beim letzten Training zum Grand Prix von Monte Carlo! Nach einem Defekt links vorne zerstörte Felipe Massa seinen Ferrari in Sainte Devote. Der Schaden dürfte bis zum Qualifying (14.00 Uhr im oe24-Liveticker) nicht zu beheben sein, der Brasilianer wird das Rennen am Sonntag also von ganz hinten in Angriff nehmen müssen. Auch Adrian Sutil (Force India) und Grosjean landeten in den Leitplanke

Pole-Position-Favorit Nico Rosberg hat am Samstag auch das dritte und letzte freie Training für den Formel-1-Grand-Prix von Monaco dominiert. Der Mercedes-Pilot erzielte bei kühlen Bedingungen in 1:14,378 Minuten überlegene Bestzeit. Dahinter landeten mit Respektabstand Romain Grosjean im Lotus sowie die WM-Rivalen Sebastian Vettel im Red Bull und Fernando Alonso im Ferrari.

Ergebnisse des dritten und letzten freien Trainings für den Formel-1-Grand-Prix von Monaco am Samstagvormittag: 1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:14,378 - 2. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:15,039 - 3. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:15,261 - 4. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:15,286 - 5. Lewis Hamilton (GER) Mercedes 1:15,311 - 6. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus 1:15,380 - 7. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:15,550

Diashow: Hier kracht Massa in die Leitplanke

Hier kracht Massa in die Leitplanke

×