motorsport

Rosberg hat Ärger mit der FIFA

Artikel teilen

WM-Leader muss Helm-Design für Heimrennen ändern.

Die neue Lackierung seines Formel-1-Helms hat WM-Spitzenreiter Nico Rosberg Ärger mit dem Fußball-Weltverband FIFA eingebracht. Für das Deutschland-Rennen an diesem Sonntag auf dem Hockenheimring sollte eigentlich die goldene WM-Trophäe der Fußballer die Kopfbedeckung des Mercedes-Piloten zieren.

Wie die "Bild"-Zeitung am Donnerstag berichtete, sieht die FIFA allerdings die Markenrechte am Pokal verletzt. Ohne offizielle Genehmigung des Verbandes dürfe das Bild nicht verwendet werden. Rosbergs Management bestätigte die Beschwerde der FIFA. Nun werde das Design des Helms geändert. Bis zum Abend sollte die neue Lackierung fertig sein.
 

OE24 Logo