Rosberg stichelt gegen Schumacher

Ärger bei Mercedes

Rosberg stichelt gegen Schumacher

Das gibt Ärger! Jetzt kriegt Rekord-Weltmeister Schumi sogar von Rosberg sein Fett ab.

Bisher hielten sich beide an die Regeln: Keiner der beiden Mercedes- Stars verliert ein schlechtes Wort über den anderen. Doch jetzt dürfte Schluss damit sein …

Auslöser: Der aktuelle Reifen-Streit in der Formel 1. Schumi hatte als erster Pilot die Gummis von Pirelli heftig kritisiert. Der Deutsche sauer: „Wir fahren teilweise mit 60, 70 Prozent durch die Kurven. Sobald du ein bisschen mehr fährst, fliegen dir die Reifen von der Felge.“

Rosberg mag die neuen Reifen
Ausgerechnet Rosberg widerspricht jetzt Schumi. „Nein, ganz und gar nicht! wir hatten vier tolle Rennen und das größtenteils dank der Reifen. Sie sind eine große Herausforderung für alle – auch für uns Fahrer.“ Im Klartext: Schumi schafft es einfach nicht, seine Topleistung mit den Pirellis abzurufen.

Frustriert
Rosberg legt nach: „Man muss sich auf die neue Situation einstellen. Man muss einfach vorsichtig sein.“ Heißt: Schumi kriegt es nicht mehr auf die Reihe. Pikant: Selbst Mercedes-Rennchef Norbert Haug, ein glühender Schumi-Fan, schlägt sich diesmal auf die Seite von Rosberg. Und auch Pirelli-Boss Paul Hembery meinte: „Schumacher scheint frustriert zu sein.“

Einsatz
Aber Schumi gibt nicht auf. Mittwoch, am zweiten Testtag in Mugello, war der siebenfache Weltmeister der fleißigste Pilot. Er spulte über 115 Runden herunter. Schlägt Schumi schon am 13. Mai beim GP in Barcelona zurück? Fakt ist: Der Kurs in Spanien zählt zu seinen absoluten Lieblingsstrecken, dort feierte er schon sechs Siege!