So geil wird die neue Formel 1

Geheimpläne

So geil wird die neue Formel 1

Höhere Geschwindigkeit, mehr Manöver und viel Spektakel.

Das Verbot der Starthilfe war erst der Anfang. Weitere Änderungen kommen 2017.
Das Ziel: höhere Geschwindigkeiten, mehr Überholvorgänge, mehr Spektakel in der so langweilig gewordenen Formel 1. Bereits einig sind sich die Teams bei folgenden Änderungen:

  •  Die Autos werden künftig 2,00 Meter breit statt jetzt 1,80 Meter.

 

  • Die Reifen werden breiter: vorn 32,5 statt 24,5 Zentimeter und hinten 42,5 statt 32,5 Zentimeter. Dadurch haben sie mehr Grip, können Kur ven schneller nehmen.

 

  • Die Bodenplatte unterhalb des stufenförmigen Unterbodens fällt weg. Dafür wird die Stufe im Unterboden von 5 Zentimeter auf 2,5 halbiert.

 

  • Der Heckflügel wird 25 Zentimeter breiter, von 75 Zentimeter auf einen Meter.

 

  • Es gibt nur noch einen Kupplungshebel (statt bisher zwei).

 

  • Lautere Motoren durch ein Ventil am Auspuff.


Und über diese Punkte wird noch verhandelt

  • So etwa über die Höhe des Heckflügels. Die FIA möchte, dass er auf 95 Zentimeter bleibt, Red Bull plädiert für 80 Zentimeter.

 

  • Ganz wichtig ist die künftige Funkstille. Der Fahrer soll entscheiden, wann er in die Box kommt.

 

  • Uneinigkeit auch bei der Breite des vorderen Frontflügels. Die FIA will 1,70 Meter, Red Bull 1,85.

 

  • Verhandelt wird über die Leitbleche vor den Seitenkästen. Die FIA will keine, die Teams schon.

 

  • Die Kostengrenze für einen Motor soll auf 12 Mio. Euro festgelegt werden.