Vettel-Bolide geht in Flammen auf

Bei Show-Event

Vettel-Bolide geht in Flammen auf

GP3-Fahrer Alex Lynn drehte Donuts bei Show-Auftritt.

Bei Red Bull geht es auch in der Formel-1-Sommerpause heiß her! Bei einem Show-Event im russischen Tscheljabinsk brachte Nachwuchsfahrer Alex Lynn die Reifen zum Qualmen, als plötzlich sein Bolide in Flammen stand. Der Brite reagierte schnell, rettete sich unverletzt aus dem brennenden Auto, die Sicherheitskräfte hatten das Feuer nach wenigen Sekunden gelöscht.

Die Brandurasche soll eine defekte Benzinleitung am Red Bull gewesen sein. Der Wagen war übrigens Vettels Weltmeisterauto aus dem Jahr 2011. Mit dem RB7 hatte der Deutsche elf WM-Siege und seinen zweiten WM-Titel eingefahren.