Formel-1-Star schummelte sich durch Corona-Kontrolle

Zu hohe Temperatur

Formel-1-Star schummelte sich durch Corona-Kontrolle

Eigentlich sollen die strengen Maßnahmen in Spielberg die Sicherheit der Fahrer und der Teams garantieren. Wie einfach man bei der Fiebermessung aber betrügen kann, zeigt ein Video, das nun für einen handfesten Skandal sorgt.

Wie es scheint, nehmen nicht alle Fahrer die Corona-Gefahr ernst. Ein Video des deutschen Senders RTL mischt nun die Formel-1-Welt auf. Darauf zu sehen ist der Fahrer Lando Norris, der gemeinsam mit seinem Physio ins Fahrerlager marschiert. Aufgrund der Corona-Maßnahmen müssen alle Masken tragen, Sicherheitsabstand halten und auch Fieber messen. Eben bei letzterem war die Temperatur Landos aber zu hoch. Anstatt zu gehen, greift er kurzerhand zur kalten Wasserflasche und kühlt damit seine Stirn. Dann wird einfach noch einmal gemessen und - Überraschung - die Temperatur passt wieder.

Ein Skandal - vor allem angesichts einer Pandemie. Immerhin könnte Lando potenziell infiziert sein und so das Virus in den Rennstall ziehen. Nun bleibt die Frage offen, wie der Weltverband FIA reagiert und dem 20-Jährigen vielleicht sogar noch eine Strafe aufbrummt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .