Antrag

Erst Medaille, dann Ring

Romantik-Gold für die Chinesen!

Sie gewannen beide Edelmetall und bescherten Rio den Romantik-Höhepunkt.

Es war ein Tag, den He Zi niemals vergessen wird: Die Chinesin angelte sich Silber vom Drei-Meter-Brett. Das Herz von Qin Kai hatte sie nicht erst bei den Olympischen Spielen erobert. Fast sechs Jahre sind die beiden Kunstspringer ein Pärchen. Lang genug, um den nächsten Schritt zu wagen, dachte sich ihr Herzbube.

Also machte er nach der Edelmetall-Freude gleich den Diamanten-Traum jeder Frau wahr: He Zi hatte gerade die Medaillen-Zeremonie hinter sich gebracht, als ihr Qin Kai entgegen kam. Sichtlich aufgeregt kniete er nieder und stellte die Frage aller Fragen. Sie antwortete mit Tränen in den Augen: "Ja!"

Die Fans im Maria Lenk Aquatics Centre waren aus dem Häuschen. Qin Kai nahm die Hand seiner Liebsten, steckte ihr den Ring an. Im Hintergrund lagen sich Siegerin Shi Tingmao (China) und die italienische Drittplatzierte Tania Cagnotto in den Armen.

© APA
Antrag

(c) APA

Privat und sportlich glücklich

"Ich dachte: Was macht er da? Soll das ein Heiratsantrag werden? Ich war ein wenig schüchtern, weil es alle Leute sehen konnten“, so die glückliche Wasserspringerin: "Das ist der Mann, dem ich für den Rest meines Lebens vertrauen kann."

Qin Kai und He Zi gehen nicht nur privat gemeinsame Wege. Sie sind Teamkollegen, trainieren beim selben Coach. Er hatte zuvor Bronze geholt. Um ihren Hals baumelte am Sonntag Silber. Nun haben sie auch Romantik-Gold.