Nach Blech: Flock schießt gegen Verband

Kritik

Nach Blech: Flock schießt gegen Verband

Nach dem enttäuschenden vierten Platz spricht die Tirolerin Klartext. 

Die Frage, ob sie auch 2022 bei Olympia dabei sein wird, konnte Janine Flock nach Blech nicht beantworten. "Dafür müsste sich einiges ändern - vor allem im Verband." Und Flock legte nach: "In der Vorbereitung sind uns da immer wieder Steine in den Weg gelegt worden." Schon zuvor hatte ihr Lebensgefährte Matthias Guggenberger (Platz 18 bei den Herren) scharf geschossen: "Die letzten zwei Jahre unter diesem Sportdirektor und dem Präsidenten waren ein Wahnsinn." So müsse man sich den Physiotherapeuten bei Olympia beispielsweise selbst zahlen. Sein Lösungsvorschlag: "Wir können nur hoffen, dass die Fusionierung mit dem Rodelverband kommt." Der funktioniert ja perfekt!