Roger Federer

Wegen Knieschmerzen

Federer muss für Olympia absagen

Der nächste Superstar muss für das olympische Tennisturnier absagen: Roger Federer muss wegen Knieproblemen auf die Goldjagd verzichten.

Roger Federers Traum von Einzel-Gold bei den olympischen Spielen ist zu Ende bevor er angefangen hat. Der 39-Jährige muss auf seinen Start in Tokio verzichten, das teilte er via Social Media mit. Der Triumph beim olympischen Tennisturnier der Herren war nach Gold im Doppel (mit Stan Wawrinka) 2008 in Peking und Einzel-Silber 2012 in London sein letztes großes Karriereziel.

Federer arbeitet schon wieder am Comeback

In der Nachricht, die er an seine Fans verbreitete gab er an, dass er während der Rasensaison gemerkt habe, dass er einen Rückschlag bei der Heilung seiner Knieverletzung gemerkt hat. "Ich bin wirklich enttäuscht", führte er weiter aus. "Es war mir jedes mal eine Ehre und ein Highlight meiner Karriere, wenn ich die Schweiz vertreten konnte." Nachdem sich zuletzt immer mehr Meldungen um ein mögliches Karriereende verdichtet haben können die Fans allerdings vorerst noch durchatmen. Federer will spätestens nach dem Sommer sein Comeback auf der Tour feiern und arbeitet bereits hart dafür.