Skispringen: Schiffner als Elfter bester ÖSV-Athlet

Qualifikation in Ruka

Skispringen: Schiffner als Elfter bester ÖSV-Athlet

Ein ersatzgeschwächstes ÖSV-Team trat bei der Qualifikation für das Springen in Ruka an: Markus Schiffner war als Elfter bester Österreicher.

Der Oberösterreicher Markus Schiffner ist am Freitag in der Qualifikation für den Skisprung-Weltcupbewerb in Ruka als Elfter der bestplatzierte Österreicher gewesen. Der 28-Jährige reihte sich nach einem 124-m-Flug unmittelbar hinter dem Polen Kamil Stoch (120,5) ein. Bester war dessen Landsmann Dawid Kubacki (135,5 m). Fünf der sechs ÖSV-Springer des B-Teams sind im ersten Bewerb am Samstag (ab 16.30 Uhr im sport24-LIVE-Ticker) dabei.

Unter den besten 50 landeten von den Österreichern weiters Clemens Leitner als 18. (116 m), Manuel Fettner als 35. (109), David Haagen als 41. (104) und Timon-Pascal Kahofer als 42. (105,5). Marco Wörgötter durfte wegen eines nicht regelkonformen Anzugs nicht starten. Das beim Weltcup-Auftakt in Wisla im Einsatz gewesene ÖSV-A-Team befindet sich nach drei positiven Coronatests in Quarantäne.