Sturzopfer Fairall macht Fortschritte

Skispringen

Sturzopfer Fairall macht Fortschritte

Der US-Amerikaner stürzte in Bischofshofen.

Der US-Amerikaner Nick Fairall befindet sich eineinhalb Wochen nach seinem Sturz in Bischofshofen nach wie vor in Schwarzach im Spital. Der an der Wirbelsäule und inneren Organen verletzte Skispringer sei in einem stabilen Zustand und mache jeden Tag Fortschritte, teilte der US-Verband mit. Aufgrund seiner inneren Verletzungen habe er bisher nicht verlegt werden können, hieß es weiter.

Auf in mehreren Medienberichten angestellte Spekulationen über eine drohende Lähmung der Beine des 25-Jährigen ging der US-Verband nicht ein. "Nick hat mit der Rehabilitation begonnen und ist auf dem Weg der Besserung", wurde ohne Angabe von Details verlautbart.