"Refugees Welcome"

Sportklub zeigt Strache die rote Karte

Der Wiener Sportklub will sich nicht von FPÖ-Chef Strache vereinnahmen lassen.

Während des Sommergesprächs mit FPÖ-Chef Strache wurden untere anderem ein Einspieler gezeigt, der die FPÖ-Riege als Fußballmannschaft stilisierte – mit Strache als Stürmer. Bezugnehmend auf den Einspieler sprach Strache davon, dass er in seiner Jugend einmal beim Wiener Sportklub gekickt hätte – genau dieser reagierte jetzt auf Twitter, und das nicht gerade freundlich.

 


 

Refugees Welcome
Der als besonders sozial geltende Klub antwortete auf diese Bezugnahme mit der Nachricht: Herr Strache, bevor Sie uns zu vereinnahmen versuchen: So sieht unser aktuelles Trikot aus! #orfsg15 #RefugeesWelcome. Zu sehen ist ein dunkelhäutiger Sportklub-Spieler. Er trägt das Trikot mit der Aufschrift „Refugees Welcome“. Die eigentlich harmlos wirkende Bemerkung Straches, dürfte sich wohl als Eigentor erwiesen haben.