Australien auf Weg zu Wintersportmacht?

Winter-Trainingszentrum in Brisbane

Australien auf Weg zu Wintersportmacht?

Olympia: Australien hat Winter-Trainingszentrum für das ganze Jahr - Brisbane als Standort mit sieben Rampen für Freestyler.

Im subtropischen Brisbane kann sich eine Auswahl australischer Olympia-Sportler künftig für die nächsten Winter vorbereiten - und dies das ganze Jahr über. Australien hat am Mittwoch das erste, ganzjährig nutzbare Winter-Trainingscenter für Freestyle eröffnet. Es ist das erste dieser Art überhaupt auf der südlichen Hemisphäre. Damit werden kostspielige und aufwendige Trainingslager weitab von der Heimat zumindest stark reduziert werden können.

In Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking hoffen die "Aussies" nun auf einen entscheidenden Vorteil. 6,5 Millionen Australische Dollar (4,16 Mio. Euro) wurden in das Geoff Henke Centre investiert, insgesamt sieben Rampen samt Sprung in den Pool stehen zur Verfügung.

Australien hat nur eine sehr kurze Skisaison im Vergleich zu den starken Wintersport-Nationen auf der nördlichen Halbkugel. Immerhin 15 Medaillen seit den Spielen 1994 in Lillehammer haben australische Wintersportler geholt, davon zwei Snowboard- und eine im Ski-Freestyle zuletzt 2018 in Pyeongchang.