ming

In China

Basketball-Riese Ming kaufte Ex-Team

Die Shanghai Sharks waren finanziell am Ende.

Chinas Basketball-Gigant Yao Ming (2,29 m) soll laut chinesischen Medienberichten den finanziell angeschlagenen Basketball-Club Shanghai Sharks erworben haben. Der 28-jährige Starcenter der Houston Rockets startete seine Karriere als Jugendlicher bei den Sharks und führte sie 2002 zum einzigen Titel in der Geschichte der chinesischen Basketballliga.

Der Club aus Shanghai verbuchte zuletzt das höchste Defizit in den vergangenen 14 Jahren und lief damit Gefahr, aufgrund seiner schlechten Finanzsituation nicht an der im November beginnenden neuen Saison teilnehmen zu können. Ming führte die Forbes-Liste der reichsten chinesischen Sportler und Entertainer für das Jahr 2008 mit einem geschätzten Einkommen von 388 Millionen Yuan (40,4 Mio. Euro) an.