Bryant zerlegt Boston im Alleingang

NBA

Bryant zerlegt Boston im Alleingang

Rekordniederlagenserie für Boston Celtics: 98:111-Heimniederlage gegen Lakers.

Kobe Bryant, der zuletzt wegen einer Tätlichkeit ein Spiel hatte pausieren müssen, hat sich am Mittwoch mit einer eindrucksvollen Leistung in der NBA zurückgemeldet: Der 28-jährige Guard verbuchte beim 111:98-Auswärtstriumph der Los Angeles Lakers über die Boston Celtics 43 Punkte sowie jeweils acht Rebounds und Assists und besiegelte damit die 13. Niederlage en suite für die Gastgeber.

Negativ-Rekord
Zuletzt hatte der NBA-Rekordchampion in der Saison 1993/94 eine solche Negativserie erlebt. Trotz der Einstellung des Klub-Negativrekords herrschte prächtige Stimmung unter den 18.624 Zuschauern im Banknorth Garden, denn die Celtics-Fans feierten Lakers-Topscorer Bryant für seine tolle Vorstellung.

Einen ebenfalls erfolgreichen Abend hatte Gerald Wallace. Mit 42 Punkten erzielte er beim 104:87-Heimsieg seiner Charlotte Bobcats gegen die New York Knicks neuen Karriere-Rekord.

Ergebnisse
Boston Celtics - Los Angeles Lakers 98:111
New Orleans Hornets - Philadelphia 76ers 78:89
Minnesota Timberwolves - Sacramento Kings 98:100
Utah Jazz - San Antonio Spurs 97:93
Los Angeles Clippers - Chicago Bulls 110:98
Orlando Magic - Milwaukee Bucks 98:73
Charlotte Bobcats - New York Knicks 104:87
New Jersey Nets - Detroit Pistons 89:113
Memphis Grizzlies - Dallas Mavericks 94:95
Houston Rockets - Seattle SuperSonics 112:102
Portland Trail Blazers - Denver Nuggets 100:91
Toronto Raptors - Washington Wizards 119:109
Atlanta Hawks - Golden State Warriors 115:94