Davis Cup: Österreich steigt aus Weltgruppe ab

0:3 gegen Niederlande

Davis Cup: Österreich steigt aus Weltgruppe ab

Nach den beiden Einzeln geht auch das Doppel verloren. 

Fünf Jahre nach einer 2:3-Niederlage in Chile muss Österreichs Davis-Cup-Team wieder aus der Weltgruppe absteigen. Julian Knowle und Oliver Marach mussten sich am Samstag in Groningen im Play-off Robin Haase/Jean-Julien Rojer mit 6:4,3:6,4:6,5:7 geschlagen geben. Die Niederlande sicherten sich damit schon nach zwei Spieltagen eine uneinholbare 3:0-Führung und die Rückkehr in den Kreis der besten 16 Nationen.

Die Einzel drei und vier am Sonntag sind nun bedeutungslos, Trimmel möchte aber dennoch beide Singles mit den bestmöglichen Spielern bestreiten. Für die ÖTV-Equipe heißt es nun aber zumindest 2014 wieder kleinere Brötchen zu backen, die Zugehörigkeit zur "Champions League" im Tennis muss nun wieder erarbeitet werden.

Melzer muss passen

In einer Fortsetzung von unvorhersehbaren Ereignissen hatte Samstagfrüh Jürgen Melzer wegen einer angeschlagenen Schulter auf den Doppeleinsatz verzichten müssen. Oliver Marach sprang wie schon am Vortag für den erkrankten Andreas Haider-Maurer im Single nun auch im Doppel für Melzer ein.

ÖTV-Duo hadert mit Aufschlagleistung
"Es war ein sehr enges Match. Wir haben sehr gut angefangen, Rojer hat im ersten Satz noch nicht so gut gespielt", sagte Marach. Trotz eines 1:2-Satzrückstandes erkämpften sich Marach/Knowle im vierten Satz eine 2:0-Führung. "Es war halt schade, dass wir dann das Break nicht bestätigt haben", sagte der 33-jährige Steirer. Auch Marach ist schon seit dem Einzel angeschlagen, ließ sich am Ende des dritten Durchgangs behandeln. Er wollte das aber nicht als Ausrede gelten lassen. "Das war sicher kein Grund, warum wir verloren haben."

Sein 39-jähriger Partner Knowle brachte die Begründung noch klarer auf den Punkt. "Sie haben zu gut serviert und viel mehr freie Punkte mit ihrem Aufschlag bekommen als wir in diesen vier Sätzen. Das hat einen großen Unterschied ausgemacht und deshalb haben sie auch alles in allem verdient gewonnen."

Lob für Niederländer
Der gesamte Davis Cup ist für Österreichs Nationalteam natürlich sehr unglücklich verlaufen. Zunächst musste der Doppel-Weltranglisten-Dritte Alexander Peya verletzt absagen. "Und natürlich ist es unglücklich, wenn der zweite Einzelspieler am Tag vor dem Davis Cup krank wird. Jürgen hat danach über vier Sätze sehr gutes Tennis gespielt hat, aber man muss vor de Bakker den Hut ziehen. Und wenn man 0:2 hinten ist, ist es schwierig", analysierte Knowle, der das überaus faire Publikum als eines der besten beschrieb, die er je auswärts erlebt hat. "Man sollte aber nicht nur sagen, dass es unglücklich war, da würde man den Holländern unrecht tun. Die haben sich sehr gut präsentiert in den zwei Tagen", konstatierte der Vorarlberger.

Der sichtlich sehr enttäuschte ÖTV-Davis-Cup-Kapitän Clemens Trimmel gratulierte zunächst einer starken niederländischen Mannschaft und lobte sowohl das Rundherum als auch die Fans. Wenn man schon verlieren müsse, "dann lieber gegen so ein Team, das so eine Sportnation ist".

Ausfälle waren nicht zu kompensieren

"Wir wissen jedes Mal im Davis Cup, ob in der Weltgruppe oder in der Relegation, dass wir nicht über einen so großen Kader verfügen und reihenweise auswechseln können", sagte Trimmel. Nach Haider-Maurers Ausfall habe man mit einem 0:1 nach dem ersten Match rechnen müssen und das Melzer-Match sei durchaus hochklassig gewesen. Für das Doppel habe man gewusst, dass dies kein Selbstläufer sei, denn Haase ist u.a. diesjähriger Australian-Open-Doppelfinalist und Rojer steht auch mitten in der Weltklasse.

Abstieg für Leitgeb "eine Katastrophe"

"Wir sind mit den besten verfügbaren Spielern angereist. Aber sowohl gestern als auch heute waren bei den Holländern immer ein paar Prozent mehr da und deswegen muss man auch sagen: verdient gewonnen", so Trimmel. Natürlich wird es nun eine genau Analyse dieses Länderkampfs geben, das verspricht auch ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb: "Ich bin sehr enttäuscht, weil für das österreichische Tennis insgesamt ist es eine Katastrophe, wenn wir nicht in der Weltgruppe sind. Uns werden die Mittel fehlen, die wir durch die Preisgelder in der Weltgruppe haben, aber auch weil wir wieder ganz unten anfangen müssen."

Nächste Seite: Der Ticker zum Nachlesen!

Rojer/Haase vs. Knowle/Marach* 4:6, 6:3, 6:4, 7:5
* erster Aufschläger im Satz

18.15 Uhr: Damit beenden wir unseren Liveticker vom Davis-Cup-Duell zwischen Österreich und den Niederlanden! Wir bedanken uns für Ihr Interesse! Bis zum nächsten Mal!

18.13 Uhr: Die Niederländer gewinnen in einem über weite Strecken sehenswerten Doppel gegen die "Not-Formation" Marach/Knowle in vier Sätzen. Die Österreicher liegen damit bereits nach dem zweiten Tag aussichtslos mit 0:3 zurück und steigen aus der Weltrguppe ab.

18.12 Uhr: Das nächste Ass von Rojer, die Holländer haben drei Matchbälle! Wieder ist Haase am Netz hellwach und volliert zum Matchgewinn ab!

18.11 Uhr: Rojer eröffnet mit einem Ass, Haase setzt mit einem Rückhand-Volley zum 30:0 nach.

18.10 Uhr: Doppelfehler von Knowle! Der Vorarlberger bringt sein Service wieder nicht durch! Die Niederländer stellen auf 6:5 und servieren nach dem Seitenwechsel auf den Matchgewinn.

18.09 Uhr: 15:40 - jetzt haben die Österreich auch einmal Glück! Ein Return der Holländer bleibt hängen. Aber noch immer zwei Breakchancen für die Gastgeber.

18.08 Uhr: 0:30 - die Niederländer mit einem Netzroller, Marach keine Chance den Ball zu vollieren!

18.07 Uhr: Knowle serviert, die letzten beiden Male wurde der Vorarlberger gebreakt!

18.06 Uhr: Eine Longline-Vorhand von Marach ganz knapp im Aus! Zu null stellen die Niederländer auf 5:5.

18.04 Uhr: 30:0 - bislang souveränes Game der Holländer.

18.03 Uhr: Da ist das 5:4! Marach zittert sich irgendwie durch! Haase serviert gegen den Satzverlust, der Druck jetzt bei den Holländern.

18.01 Uhr: Marach wieder über den zweiten Aufschlag! Knowle entscheidet sich am Netz für die Mitte, und wird die Linie entlang passiert! Breakball für die Holländer, aber sie lassen die Chance ungenützt.

18 Uhr: Der Ballwechsel der Partie! Marach/Knowle haben viermal per Smash die Chance auf den Punkt, Haase/Rojer graben die Bälle hinten aus und mach den Punkt - 15:30, es wird brenzlig!

17.59 Uhr: Zweimal muss Marach über das zweite Service gehen, einmal geht es gut, einmal nicht! 15 beide - die Fans machen sich wieder bemerkbar!

17.58 Uhr: Jetzt lastet der Druck auf Marach! Der Steirer muss sein Service halten!

17.57 Uhr: Ein Ass mit 196 km/h durch die Mitte und ein Rückhand-Fehler von Knowle bringen das 4:4!

17:56 Uhr: Ein Return von Knowle bleibt einmal mehr am Netzband hängen, dann hat auch Marach Pech mit der Netzkante - 30 beide!

17.55 Uhr: 0:30 - Marach "on fire"! Ganz sauberer Rückhand-Winner! Die Österreicher schnuppern wieder am Break!

17.54 Uhr: Haase serviert, können dei Österreicher den stärkesten Mann am Platz jetzt ärgern?

17.52 Uhr: Da ist das Break, wieder muss Knowle sein Service abgeben!

17.51 Uhr: 15:40 - zwei Breakchancen für die Holländer! Den ersten wehren die Österreicher mit einem Smash von Knowle ab!

17.49 Uhr: 0:30 - es wird wieder eng! Knowle muss hart kämpfen!

17.48 Uhr: Da ist das Break! Die Österreicher wieder in Führung! Kann Knowle das Break bestätigen?

17.46 Uhr: Haase antwortet mit dem nächsten Ass, gegen den darauffolgenden Return von Marach ist er chancenlos! Einstand!

17.45 Uhr: Ein Doppelfehler von Haase und ein Return-Winner nach einem Rahmenball bringen die Österreicher zum 30 beide.

17.44 Uhr: Haase reißt das Spiel jetzt an sich! Serviert enorm stark und ist auch am Netz eine Bank!

17.43 Uhr: Haase serviert, findne die Österreicher ein Rezept gegen die knallharten Aufschläge des Niederländers?

17.41 Uhr: 40:15 - Knowle passt am Netz auf, trifft Haase. Sofort entschuldigt sich der Vorarlberger für den Körpertreffer! Das ÖTV-Duo stellt auf 3:2!

17.40 Uhr: Halten Marachs Nerven? Bis jetzt schon - 30:0!

17.38 Uhr: Die Holländer am Netz momentan nicht zu überwinden! Mit etwas Mühe stellen sie auf 2:2, wieder alles in der Reihe im vierten Durchgang!

17.37 Uhr: 40:30 - die Holländer mit drei Punktgewinnen in Serie! Knowle wieder im Pech, nachdem eine Rückhand im Netz hängen bleibt!

17.36 Uhr: Marach mit einem Wahnsinnsreturn - 0:30! Aber Rojer kontert mit einem Ass, verkürzt auf 15:30!

17.35 Uhr: Kann Rojer das Break bestätigen?

17.33 Uhr: Wieder starker Aufschlag von Knowle, Haase bringt den Ball gerade noch zurück! Knowle hat lange Zeit, knallt den Smash aber ins Netz! Dann legt der Vorarlberger noch einen Doppelfehler nach! Der Break-Vorsprung ist dahin!

17.32 Uhr: 30:40 - Breakchance für die Niederländer! Aber Knowle packt im richtigen Moment ein starkes Service aus! Einstand!

17.31 Uhr: 15:30 - es wird wieder eng bei Aufschlag Knowle!

17.28 Uhr: Da ist das Break! Knowle smasht am Netzt eiskalt ab! Aufbäumen im ÖTV-Team!

17.27 Uhr: 0:40 - die Österreicher mit iedalem Start in den vierten Satz! Drei Chancen zur 2:0-Führung!

17.25 Uhr: Nach 0:30 gehen die nächsten vier Punkte ans ÖTV-Doppel! Marach wirkt nicht mehr taufrisch, war auch gestern im Einzel leicht angeschlagen! Hoffentlich hält der Steirer durch!

17.23 Uhr: 30:30 - holpriger Start von Marach, aber Knowle mit starker Arbeit am Netz. Er hält das Duo im Spiel!

17.22 Uhr: Marach eröffnet den vierten Satz, die Österreicher stehen unter Druck!

17.20 Uhr: Nach dem dritten Satz gibt es eine kurze Pause. Die Fans feiern bereits ausgelassen, der Sieg der Niederländer ist jedenfalls schon zum Greifen nahe!

17.18 Uhr: Die Österreicher benötigen jetzt ein kleines Wunder, um dieses Doppel noch zu drehen! Die nächsten beiden Sätze müssen die ÖTV-Asse gewinnen, will man morgen noch Chancen auf den Verbleib in der Weltgruppe haben.

17.16 Uhr: Ein Ass und ein Return-Fehler von Marach beenden diesen dritten Satz! Haase lässt nichts anbrennen!

17.15 Uhr: Mit zwei Assen stellt Haase auf 30:0!

17.13 Uhr: Jawohl! Knowle rettet sich mit starken Aufschlägen und verkürzt auf 4:5! Jetzt muss das Break gegen Haase her.

17.11 Uhr: 30:30 - Satzball oder Spielball? Satzball, aber mit einem starken Aufschlag zieht Knowle den Kopf aus der Schlinge.

17.10 Uhr: Knowle serviert gegen den Satzverlust. Die Niederländer haben sich zuletzt sehr gut auf die Aufschläge des Vorarlbergers eingestellt.

17.09 Uhr: Rojer bringt sein Service zu null durch, die Österreicher als Rückschläger momentan chancenlos.

17.07 Uhr: ÖTV-Captain spricht Marach/Knowle während des Wechsels Mut zu.

17.05 Uhr: Der Steirer hält dem Druck stand, verkürzt noch einmal auf 3:4. Die Österreicher brauchen aber ein Break.

17.04 Uhr: Marach muss sein Aufschlagspiel jetzt unbedingt durchbringen! Aber die Niederländer schießen jetzt aus allen Rohren, riskieren viel und werden bislang belohnt!

17.02 Uhr: Haase bestätigt das Break eindrucksvoll, die Österreicher sind schwer angezählt! Kommen Marach/Knowle hier noch einmal zurück?

17 Uhr: Jetzt brodelt es in der Halle! Die Fans sorgen für Volksfeststimmung in Groningen!

16.58 Uhr: Da ist das Break! Zunächst machen die Österreicher ein 0:40 wett, vergeben danach zwei Spielbälle, ehe die Holländer ihre vierte Möglichkeit verwerten! Hoffentlich kann das ÖTV-Duo diesen Rückschlag wegstecken!

16.57 Uhr: Vorteil Österreich, Knowle will zuviel und jagt eine Rückhand volley ins Netz!

16.56 Uhr: Vorteil für Österreich, Haase macht am Netz aber den Punkt für die Niederländer! Wichtiges Game in diesem dritten Satz!

16.55 Uhr: Guter Aufschlag von Knowle, Marach volliert den Return souverän ab - Einstand!

16.54 Uhr: 30:40 - zwei starke Punkte von Knowle bringen die Österreicher wieder heran, aber eine Chance bleibt den Holländern noch.

16.52 Uhr: Jetzt wird es ganz heikel! 0:40 - drei Breakchancen! Die Holländer haben sich gut auf den Aufschlag von Knowle eingestellt.

16.51 Uhr: Knowle serviert, er war im zweiten Satz der Wackelkandidat auf dem Feld.

16.50 Uhr: Zauberball von Haase am Netz, zu 15 bringen die Niederländer ihr Aufschlagspiel durch. Da war wenig zu holen für Österreicher.

16.47 Uhr: Rojer ist wieder an der Reihe, er hat heute schon das eine oder andere Mal gewackelt!

16.44 Uhr: 40:15 - jetzt haben endlich auch einmal die Österreicher Glück mit dem Netzband! Marach drückt mit der Vorhand an, sein Ball wird dank  des Netzbandes unerreichbar! Danach holt Marach sein Aufschlagspiel zum 2:1!

16.43 Uhr: Mit Mühe bringt Haase den Aufschlag durch, erstmals hängende Köpfe bei den Österreichern, die wieder ihre Chancen aufs Break hatten.

16.42 Uhr: Die Österreicher bleiben dran! Spielball für die Gastgeber, Marach trifft einen Ball mit dem Rahmen und wird so unerreichbar für die Holländer - Einstand!

16.40 Uhr: Breakchance für Österreich! Knowle packt einen sehenswerten Return aus! Beim Breakball haben die ÖTV-Asse aber Pech, Marachs Vorhand bleibt am Netzband hängen!

16.39 Uhr: 30 beide, nach einem ganz starken Passierball von Marach. Danach haben die Holländer Glück mit einem Netzroller und kommen zu einem Spielball, den ie aber ungenützt lassen!

16.37 Uhr: 15 beide! Marach wieder mit einer krachenden Rückhand, das geht den Holländern am Netz dann eine Spur zu schnell!

16.36 Uhr: Knowle hat sich von seinem kleinen Hänger erholt und bringt zu null sein Service durch! Ganz wichtig - zur Erinnerung: Die Österreicher müssen heute gewinnen!

16.35 Uhr: 30:0 - guter, locker Start des Vorarlbergers!

16.34 Uhr: Wieder alles ausgeglichen in diesem Doppel! Knowle eröffnet den dritten Durchgang!

16.31 Uhr: Satzausgleich! Die Holländer holen sich zwei Satzbälle, gleich den ersten verwertet Haase mit einem Ass durch die Mitte!

16.30 Uhr: Haase serviert auf den Satzgewinn und zieht rasch auf 30:0.

16.28 Uhr: 15:40 - zwei Breakchancen für die Gastgeber! Den ersten kann Marach abwehren, beim zweiten sind die Österreicher machtlos! Das dritte Break in Serie, das erste Mal erwischt es Marach in dieser Partie!

16.27 Uhr: 15:30 - es wird wieder brenzlig für die Österreicher!

16.26 Uhr: Marach hat bislang imm sein Service durchgebracht, hoffentlich hält dieser Lauf!

16.24 Uhr: Da ist das direkte Rebreak! Marach mit einem glänzenden Return, danach zieht Marach voll auf den Mann ab und hat damit Erfolg!

16.23 Uhr: Rojer zeigt Nerven und serviert einen Doppelfehler! Nächste Breakchance für die Österreicher!

16.22 Uhr: Die starke Defensivarbeit von Knowle/Marach bleibt unbelohnt! Spielball für die Niederländer! Aber Marach lässt nicht locker, packt einen ganz starken Rückhand-Passierball aus - Einstand!

16.21 Uhr: Beim ersten bleibt ein Knowle-Return am Netzband hängen, beim zweiten serviert Rojer ein Ass durch die Mitte!

16.19 Uhr: Haase und Knowle liefern sich ein Volley-Duell am Netz - mit dem besseren Ende für den Vorarlberger! Auch der nächste Punkt geht an die ÖTV-Asse und so gibt es zwei Breakchancen!

16.17 Uhr: 15:40! Zwei Breakchancen für die Niederländer, wieder ein starker Return auf den ans Netz laufenden Knowle. Diesmal kann der Vorarlberger nicht zaubern und die Gastgeber haben das Break!

16.16 Uhr: Knowle packt einen beinahe unmöglichen Halbvolley aus, der zweite Versuch, die Österreicher zu passieren, landet im Out!

16.15 Uhr: 0:30 - die Niederländer haben Glück mit der Netzkante! Es wird brenzlig bei Aufschlag Knowle.

16:12 Uhr: Haase bis jetzt ganz humorlos: Schnell stellt er auf 40:0  bei eigenem Service! Mehr als ein Ehrenpunkt gelingt Marach/Knowle in diesem Spiel nicht, die Niederländer stellen auf 3:2.

16.10 Uhr: Bei 40:15 serviert Marach einen Doppelfehler, wird es noch einmal eng? Nein! Marach mit einem starken zweiten Aufschlag, dann volliert Knowle den Return der Holländer ganz trocken zum Spielgewinn ab.

16.08 Uhr: Marach mit einem Ass nach Außen - 30:15!

16.07 Uhr: Unglaublicher Ballwechsel! Knowle baut sich vor den Holländern wie eine Gummiwand auf, bringt drei sensationelle Volleys zurück, beim vierten ist er dann aber machtlos - 0:15!

16.06 Uhr: Marach ist wieder an der Reihe - seine Aufschlagspiele waren bislang sehr souverän!

16.04 Uhr: Mit Hängen und Würgen! Rojer bringt sein Aufschlagspiel mit Mühe durch! Drei Breakchancen haben die Österreicher liegen gelassen, aber nur bei der dritten hatten sie eine wirkliche Möglichkeit auf das Break! Schade!

16.03 Uhr: Ganz starker Return von Knowle, das geht Netzspieler Haase zu schnell! Dritte Breakchance für die Österreicher. Diesmal muss Rojer über den zweiten Aufschlag, aber ein Lob von Marach gerät zu kurz - die Niederländer haben kein Problem, den Ball wegzusmashen!

16.02 Uhr: Gleich die nächste Breakchance, wieder packt Rojer ein Hammer-Service aus!

16 Uhr: Breakball! Marach/Knowle fighten um jeden Ball und werden belohnt! Mit einem Service-Winner wehrt Rojer die Breakchance aber ab.

15.59 Uhr: Zwei starke Aufschläge von Rojer, da war nicht viel zu machen für die Österreicher - 30 beide.

15.58 Uhr: Rojer eröffnet das Aufschlagspiel gleich mit einem Doppelfehler, danach ein starker Lob von Marach, der Gegen-Lob von Haase ist zu weit - 0:30!

15.57 Uhr: Wichtiges Game für die Österreicher! Knowle/Marach bringen nach 0:30 und einem Breakball das Service noch durch.

15.55 Uhr: Knowle befördert einen einfachen Volley ins Netz, Breakball! Marach passt beim Return der Niederländer zweimal gut auf und punktet zweimal zum Spielbeginn.

15.53 Uhr: Nach 0:30 gleichen die Österreicher auf 30 beide aus. Die Schrecksekunde nach dem Sturz dürfte verdaut sein!

15.52 Uhr: Der Vorarlberger wischt sich mit dem Handtuch ab, es dürfte zum Glück nichts passiert sein!

15.51 Uhr: Schock für die Österreicher! Knowle stürmt nach einem Service ans Netz, bleibt hängen und stürzt! Hoffentlich hat er sich bei dieser Aktion nicht verletzt!

15.49 Uhr: Haase zittert! Drei Doppelfehler auf der Vorteil-Seite! Aber Rojer passt nach einem Knowle-Return am Netz auf und holt den nächsten Spielball. Diesmal serviert Haase stark und bringt sein Service mit Mühe doch noch durch!

15.48 Uhr: Vorteil für die Holländer, aber Haase legt den zweiten Doppelfehler in diesem Game nach.

15.47 Uhr: Ein Doppelfehler und ein Rückhand-Return auf die Linie bringen die Österreicher auf Einstand heran. Geht hier gleich im ersten Aufschlagspiel etwas?

15.44 Uhr: Haase eröffnet den zweiten Durchgang und erspielt ein rasches 40:15!

15.42 Uhr: 40:15 - Österreich mit zwei Satzbällen! Starker Aufschlag von Marach, den Return smasht Knowle am Netz eiskalt ab! Das ÖTV-Doppel holt sich die 1:0-Satzführung!

15.41 Uhr: 15 beide, wieder passt Knowle gut am Netz auf. Kein Vorbeikommen für die Niederländer!

15.39 Uhr: Den ersten Spielball lassen die Niederländer noch aus, beim zweiten landet ein Marach-Return weit im Aus! Die Pflicht haben die Holländer erfüllt, jetzt kann Marach den Sack im ersten Satz zumachen.

15.37 Uhr: Ein sensationeller Return von Knowle bringt das 30:15, Haase kontert mit einem starken Volley und holt sich zwei Spielbälle zum 4:5.

15.36 Uhr: Yess!! Knowle hält sein Service, Haase serviert gleich gegen den Satzverlust!

15.34 Uhr: 15:30 - Haase mit einer sensationellen Reaktion am Netz, es wird brenzlig!

15.32 Uhr: Da war jetzt nichts zu holen! Haase verkürzt ohne Mühe auf 3:4! Jetzt ist Knowle an der Reihe - rein vom Tempo ist er sicherlich der schlechteste Aufschläger auf dem Court. Mit seinem unangenehmen Schnitt stellt der Linkshänder seine Gegner aber immer wieder vor große Probleme.

15.29 Uhr: Marach bestätig das Break und bringt Österreich mit 4:2 in Front!

15.28 Uhr: Zwei Spielbälle für die Österreicher, die hier bislang einen sehr guten Job machen.

15.26 Uhr: Knowle geht früh in die Mitte, Haase spielt den Ball die Linie entlang - 0:15. Sensationelle Defensivarbeit von Marach/Knowle, die drei Bälle aus der Ecke ausgraben und den Punkt zum 15 beide machen!

15.25 Uhr: Jetzt müssen die Österreicher das Break bestätigen! Marach serviert!

15.24 Uhr: Da ist das Break! Marach macht von hinten das Tempo und passiert die Holländer mit einer krachenden Vorhand! Erfreuliche Anfangsphase in diesem Doppel!

15.23 Uhr: Doppelfehler von Rojer, die erste Breakchance für die Österreicher!

15.21 Uhr: 30:30! Starker Netzarbeit von Knowle! Spielball oder Breakball?

15.20 Uhr: Starkes Game von Knowle/Marach! Ohne Verlustpunkt gleicht das ÖTV-Doppel aus!

15.19 Uhr: Bislang überhaupt nicht! 40:0 für das ÖTV-Doppel! Auch Knowle und Marach arbeiten am Netz bislang fehlerfrei!

15.18 Uhr: Wie kommen die Holländer mit dem Linkshänder-Aufschlag von Julian Knowle zurecht?

15.16 Uhr: Die Niederländer arbeiten am Netz ganz stark, kein Durchkommen für die Passierbälle von Marach/Knowle. Problemlos stellen die Gastgeber auf 2:1!

15.15 Uhr: 15 beide - ein Doppelfehler von Haase bringt den Österreichern den ersten Punkt als Rückschläger.

15.14 Uhr: Mit einem Ass schafft Marach den Ausgleich! Ebenfalls sehr souveräner Auftakt der Österreicher.

15.13 Uhr: Zwei Return-Fehler bringen die Österreicher auf 30:0!

15.11 Uhr: Oli Marach serviert als erster Österreicher! Wichtig, dass das ÖTV-Team hier gut in die Partie startet.

15.10 Uhr: Da war jetzt nicht viel zu holen für die Österreicher! Zu null stellen die Niederländer auf 1:0!

15.09 Uhr:
Rojer eröffnet die Partie mit eigenem Aufschlag!

15.07 Uhr: Stuhlschiedsrichter ist der Australier John Blom, er hat bereits gestern die Einzelpartie von Jürgen Melzer sehr souverän geleitet.

15.05 Uhr: Die Stärken der Österreicher? Marach hat seine Stärken sicher hinten an der Grundlinie, während sich Knowle am Netz besonders wohlfühlt. Beide sind sehr starke Returnspieler, hoffentlich können sie heute ihre Stärken ausspielen!

15.03 Uhr: Sowohl als Julian Knowle als auch Oliver Marach waren im Doppel bereits unter den besten zehn Spielern der Welt, gemeinsam gespielt hat das Duo bislang aber noch nicht.

15 Uhr: Die Einschlagphase hat soeben begonnen! Man darf gespannt sein, wie das frisch zusammengewürfelte ÖTV-Doppel funktionieren wird.

14.57 Uhr: Auch bei den Niederländern gibt es eine Änderung in der Aufstellung. Statt Huta-Galung spielt Robin Haase an der Seite von Rojer.

14.55 Uhr: Die Halle ist heute wieder sehr gut gefüllt, nach dem 2:0 nach den beiden ersten Einzeln am Freitag rechnen die Fans heute schon mit der Entscheidung! Es wird ganz schwer für unser Team!

14.30 Uhr: In einer halben Stunde geht es los! Oliver Marach und Julian Knowle bilden erstmals das ÖTV-Doppel und müssen gegen Jesse Huta-Galung und Jean-Julien Rojergewinnen, um Österreich noch im Rennen zu halten.

13.45 Uhr: Schlechte Nachrichten aus dem ÖTV-Lager: Jügren Melzer muss sein Antreten im Doppel wegen Schulterproblemen absagen. Damit bestreiten heute Oliver Marach und Julian Knowle das Doppel.

13.30 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Liveticker! In rund eineinhalb Stunden geht es im Davis-Cup-Duell gegen die Niederlande mit dem Doppel weiter. Nach derzeitigem Stand sind Oliver Marach und Jürgen Melzer nominiert. Das heimische Duo muss heute unbedingt gewinnen, will man noch Chancen auf den Verbleib in der Weltgruppe haben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das österreichische Davis-Cup-Team wird beim Weltgruppen-Play-off in Groningen immer mehr zum Lazarett: Jürgen Melzer, der am Freitag sein Fünf-Satz-Match gegen Thiemo de Bakker verloren hat, musste für das Doppel am Samstag passen. Melzer klagte über Schulterprobleme, daher nominierte Kapitän Clemens Trimmel die Doppelspezialisten Oliver Marach/Julian Knowle für das so wichtige Doppel am Samstag (15.00 Uhr).

Österreichs Nationalteam muss am Samstag punkten, um nicht vorzeitig den Abstieg aus der Weltgruppe zu besiegeln. Die ÖTV-Equipe liegt gegen die Niederlande nach dem ersten Tag mit 0:2 zurück.

"AHM" auf Weg der Besserung
Mittlerweile gibt es zumindest von Andreas Haider-Maurer etwas bessere Nachrichten. Laut ÖTV-Geschäftsführer Thomas Hammerl hat Haider-Maurer einen Fitnesstest mit Teamarzt Eduard Lanz absolviert. Dieser ist zufriedenstellend verlaufen, "AHM" befindet sich auf dem Weg der Besserung. Ob er am Sonntag zum möglicherweise entscheidenden Einzel einlaufen kann, ist aber noch nicht sicher.

Melzer bestätigte, dass er bereits seit Wimbledon immer wieder leichte Probleme mit der Schulter hat. "Die Schulter tut nach 3,5 Stunden einfach weh." Für einen Einsatz am Sonntag sah er allerdings keine Gefahr. Der grassierende Virus hat nun übrigens auch ÖTV-Bespanner Erwin Enzinger erwischt, er liegt mit grippalem Infekt im Bett.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×