Doppelsieg für Chinas TT-Asse in Guangzhou

Die chinesischen Weltranglistenführenden Ma Long und Liu Shiwen, die in Runde eins die Österreicher Werner Schlager und Liu Jia besiegt hatten, haben den Volkswagen Cup im Tischtennis gewonnen. Beide nutzten am Dienstag beim Einladungsturnier in Guangzhou den Heimvorteil.

Die Veranstaltung, für die jeweils die Top Acht der Weltrangliste, aber nur einer pro Nation startberechtigt waren, war mit 250.000 Dollar (185.432 Euro) dotiert.