Corinna Kuhnle

Kanu

EM-Silber für Damen-Trio

Großartiger Erfolg für Österreichs Kajak-Damen: Bei der EM in Ivrea holen sie Silber.

Österreichs Kajak-Trio der Frauen hat am Freitag bei den Europameisterschaften im Wildwasser-Kanu in Ivrea in Norditalien die Silbermedaille geholt. Corinna Kuhnle, Viktoria Wolffhardt und Antonia Oschmautz mussten sich unter elf Teams nur dem britischen Team geschlagen geben, und zwar um 2,19 Sek. Bronze ging mit 5,81 Sek. Rückstand an Tschechien. Bei den Männern belegten Felix Oschmautz, Mario Leitner und Matthias Weger Rang sieben, 4,50 Sek. hinter Sieger Tschechien.

Davor hatte Nadine Weratschnig nur mit Mühe das Semifinale des Canadier-Einers erreicht. Nach Rang 36 im ersten Heat um 20 Semifinalplätze holte sie im zweiten Lauf den siebenten von noch zehn vergebenen Aufstiegsrängen. Weratschnig ist vorbehaltlich der Nominierung durch das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) für die Tokio-Sommerspiele im Canadier-Einer fix, da Viktoria Wolffhardt in dieser Sparte nicht antritt.

Wolffhardt konzentriert sich auf die Verteidigung ihres Olympia-Tickets im Kajak-Einer gegen Corinna Kuhnle. Schafft die Niederösterreicherin am Wochenende keine EM-Medaille, ist das Duell auf jeden Fall zugunsten von Wolffhardt entschieden. Weratschnigs Semifinale ist für Sonntag angesetzt.