Fußball-Fans lieferten sich Schlägerei in Salzburg

Hitzige Stimmung

Fußball-Fans lieferten sich Schlägerei in Salzburg

Im Vorfeld des Europa-League-Rückspiels der Salzburger gegen Frankfurt kam es zu Schlägereien der Fans.

Die Verschiebung des Europa-League-Rückspiels zwischen Red Bull Salzburg und Eintracht Frankfurt kam bei den beiden Fan-Lagern alles andere als gut an. In der Salzburger Innenstadt kam es Freitag Nacht zu Auseinandersetzungen. Dies führte sogar dazu, dass die Polizei den Rudolfskai sperren musste.

Ein verletzter Salzburger Fan musste vom roten Kreuz ins Salzburger Landesspital gebracht werden.Laut Angaben der Polizei kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung der rivalisierenden Fans ehe es in Handgreiflichkeiten ausartete.

Straßensperren früher als geplant

Aufgrund des verschobenen Spiels werden am Freitag ab 13 Uhr wieder Straßensperren errichtet. Der Fanmarsch der Frankfurter zum Stadion wurde auch auf Freitag verlegt. Da der Spielbeginn auf 18 Uhr verlegt wurde startet dieser Marsch auch dementsprechend früher in der Salzburger Innensatdt.

Mögliches Verkehrs-Chaos

Der Einkaufsverkehr am Nachmittag in Salzburg und Oberbayern könnte zusammen mit dem Fanmarsch zu Verkehrsproblemen führen. Die Polizei sperrt heute die Straßen rund um das Stadion in Wals-Siezenheim schon ab 13 Uhr.