Golf-Jungstar in den USA brutal ermordet

Sportmix

Golf-Jungstar in den USA brutal ermordet

Artikel teilen

Polizei geht von Tötungsdelikt aus und verhaftete 22-Jährigen.

Die Golf-Amateur-Europameisterin Celia Barquin Arozamena (22) ist am Montag auf einem Golfplatz in Iowa/USA tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus und hat einen 22-Jährigen verhaftet. Die Spanierin studierte an der Iowa State University, spielte im Hochschulteam und war "Sportlerin des Jahres".

Ende Juli hatte Barquin in der Slowakei die Amateur-EM gewonnen.

© GEPA
Golf-Jungstar in den USA brutal ermordet

Wie die deutsche Bild berichtet, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Mörder um einen geistig abnormen Obdachlosen, der in der Nähe des Golfplatzes hauste. Er soll die Golferin, die übersät mit Stichen aufgefunden wurde, mit einem Messer ermordet haben.

In Barquins Heimatstadt Puente San Miguel (Spanien) versammelten sich am Dienstag die Menschen zu einer Schweigeminute auf dem Marktplatz. Der spanische Golfverband zeigte sich geschockt und würdigte Barquin als "hervorragende Teamplayerin" und "brillante" Golferin. "Sie war eine Spielerin, die es zweifellos an die Spitze geschafft hätte", zitierte die Zeitung El Pais am Dienstag den Sportdirektor des Verbandes, Nacho Gervas. Universitäts-Trainerin Christie Martens sagte, ihr Schützling sei "ein wunderbarer Mensch" gewesen. "Sie wurde von allen Teamkollegen und Freunden geliebt."
 

OE24 Logo