Teamfoto des  medalp Handball Tirol

Zurück in zweiter Handball-Liga

medalp Tirol feiert 'Österreich-Comeback'

Die zweite österreichische Handball-Liga bekommt mit medalp Handball Tirol Zuwachs. Nach drei Jahren italienischer Liga-Zugehörigkeit gibt es jetzt die Rückkehr in die Heimat.

Nach drei erfolgreichen Spielzeiten in der italienischen Serie A2 kehrt medalp Handball Tirol mit der kommenden Saison in den österreichischen Spielbetrieb zurück. Die junge Mannschaft mit vielen Tiroler Zukunftsaktien wird in die Staffel Nord-West der neu formierten 2. Liga einsteigen.

Der Österreichische Handballbund hat die bisher zehn Mannschaften umfassende 2. Liga auf 20 Vereine aufgestockt und in die Staffeln Süd-Ost (Wien, Steiermark, Kärnten, Niederösterreich) sowie Nord-West (Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg) zweigeteilt. Nach der Hin- und Rückrunde in jeder Staffel wird der Aufsteiger in die höchste Spielklasse in einem Meister-Playoff aus vier Teams der Staffel Süd-Ost und zwei Teams der Staffel Nord-West ermittelt.

Future-Teams in 2. Liga

Absolut neu ist, dass die spusu-LIGA-Vereine HC Linz, Bregenz, ALPLA Hard und Sparkasse Schwaz Handball Tirol ab der kommenden Saison verpflichtet sind, auch in der 2. Liga eine Mannschaft, ein sogenanntes Future Team, zu stellen. So wird Tirol in der 2. Liga künftig mit zwei Teams vertreten sein. Thomas Czermin, Präsident des Tiroler Handballverbandes, ist von der Ligareform des ÖHB überzeugt: „Dadurch wird den nachdrängenden Tiroler Talenten ausreichend Gelegenheit gegeben, sich in einem österreichweiten Bewerb weiterzuentwickeln. Diese Maßnahme des ÖHB ist ganz im Sinne von Handball Tirol, eröffnet sie den jungen Handballern doch neue Perspektiven.“

Dominanz in Italiens Zweitklassigkeit

Das junge Team von medalp Handball Tirol verlässt die Serie A2 auch mit einem weinenden Auge, war man in den letzten drei Saisonen doch die dominierende Kraft in der 2. italienischen Liga. Bereits in der Premierensaison (2018/19) wurde der Vizemeistertitel errungen, in der darauffolgenden, abgebrochenen Saison sogar der Meistertitel. Mit dem neuerlichen Vizemeistertitel in der Saison 2020/21 beendete medalp HT das Gastspiel in Italien standesgemäß. Dankbar zeigen sich der Tiroler Handballverband und Handball Tirol gegenüber dem italienischen Handballverband für die Möglichkeit, dass die jungen Tiroler Handballer in der zweiten Liga Italiens Erfahrung und Spielpraxis sammeln durften.