melzer

ATP-Turnier

Melzer-Blamage in Hamburg

Jürgen Melzer ist in Hamburg ausgeschieden. Der Niederösterreicher unterlag dem Nobody Brunken mit 6:7, 6:2 und 3.6.

Jürgen Melzers Formkrise hat am Samstag in der Qualifikation zum ATP-Tennis-Turnier in Hamburg einen Tiefpunkt erreicht. Der Niederösterreicher musste sich gleich zum Quali-Auftakt des 2,270-Millionen-Turniers dem 18-jährigen deutschen Nobody Jaan-Frederik Brunken geschlagen geben. Melzer verlor gegen die Nummer 954 des ATP-Rankings nach zwei Stunden 6:7,6:2,3:6.

Brunken, der dank einer Wildcard an der Hamburg-Quali teilnehmen durfte, stand noch nie im Hauptbewerb eines ATP-Turniers und hat bei Challenger-Turnieren erst ein Mal die zweite Runde erreicht. Melzer hatte in Hamburg aus dem Vorjahr eine Achtelfinal-Teilnahme zu verteidigen, durch die frühe Niederlage fallen dem Deutsch-Wagramer 75 Punkte aus der Wertung.

Nach derzeitigem Stand dürfte Melzer damit erstmals seit April 2003 nicht mehr zu den Top-100 der Weltrangliste zählen. Ein Einzel-Start bei den Olympischen Spielen in Peking rückt damit immer mehr in weite Ferne, denn nur die Top 56 der bereinigten Weltrangliste vom 9. Juni, also unmittelbar nach den French Open, haben das internationale Limit erfüllt.