Finale lautet Miami gegen Oklahoma

NBA

Finale lautet Miami gegen Oklahoma

Miami wirft Boston nach 7 Spielen raus. Im Finale wartet Oklahoma City Thunder.

Die Miami Heat stehen in den Endspielen der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA. Im entscheidenden siebenten Play-off-Halbfinale bezwang Miami am Samstag (Ortszeit) die Boston Celtis 101:88. In der "best of seven"-Finalserie trifft das Team aus Florida ab Dienstag (Ortszeit) auf Oklahoma City Thunder. Als entscheidend erwies sich der Einsatz von Miamis "großen drei" LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh, die mit den letzten 30 Punkten aus einem 73:73 nach drei Vierteln noch einen klaren Sieg machten.

Miamis Startrio spielte groß auf
James allein steuerte über die gesamte Spielzeit 31 Zähler bei, Wade 23 und Bosh immerhin 19. Erst in den letzten acht Minuten des Schlussviertels setzte sich der Vorjahresfinalist aus Florida mit 18:6 Punkten entscheidend ab. "Wir hatten einfach nichts mehr zu bieten", befand Celtics-Coach Doc Rivers, dessen Team Miami aber schließlich mehr forderte, als es viele erwartet hatten. James wiederum schwärmte von einem kollektiven Kraftakt: "Heute waren wir perfekt aufeinander abgestimmt."


Miami nimmt damit zum zweiten Mal in Folge finalen Anlauf auf die Larry-O'Brien-Trophy - 2011 war man in der Finalserie an den Dallas Mavericks gescheitert. Die ersten beiden Partien finden in Oklahoma City statt.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×