sportmix

ÖTV-Asse drehen Duell mit Schweden

Artikel teilen

Haider-Maurer und Gerald Melzer bleiben am Sonntag ohne Satzverlust.

Die Hoffnung von Österreichs Davis-Cup-Team auf den Aufstieg in die Tennis-Weltgruppe 2016 lebt weiter. Die Truppe von Neo-Kapitän Stefan Koubek gewann am Sonntag das Erstrunden-Duell der Europa-Afrika-Zone I in Örebro mit Schweden 3:2, nachdem sie mit einem 1:2 in den Finaltag gegangen war. Doch Andreas Haider-Maurer und Gerald Melzer mit einem 6:1,6:1,6:3-Sieg holten die entscheidenden Punkte.

Für den 24-jährigen jüngeren der beiden Melzers in der ÖTV-Mannschaft war es sein zweiter Davis-Cup-Einsatz, nachdem er Anfang April 2014 in Bratislava gegen Lukas Lacko 6:4,3:6,2:6 verloren hatte. War das damals aber ein "dead rubber", als die Begegnung mit der Slowakei bereits verloren bzw. entschieden war, hatte der Niederösterreicher diesmal die gesamte Last auf seinen Schultern. Eine Niederlage gegen Christian Lindell hätte den Kampf gegen den Abstieg in Zone II bedeutet.

Von Druck oder Nervosität war bei Gerald Melzer aber nichts zu bemerken, als er auf Wunsch seines Bruders Jürgen auf den Platz musste. Melzer "senior" hatte am Freitag sein Einzel gegen den 18-jährigen Elias Ymer und am Samstag im Doppel an der Seite von Alexander Peya gegen Robert Lindstedt/Johan Brunström verloren. Für das 2:2 hatte Haider-Maurer im zweiten und dritten Einzel jeweils mit Dreisatzsiegen gegen Lindell bzw. am Sonntag gegen Ymer gesorgt.

Erst dadurch erhielt die Gerald-Melzer-Partie ihre Wichtigkeit. Während Koubek Haider-Maurer im ersten Sonntag-Match coachte, wurde der unerfahrenere vom routinierteren Melzer auf seine wichtige Aufgabe eingestimmt. "Der Jürgen hat das perfekt gemacht", erklärte Koubek danach. "Wenn Gerald so rausgeht bei 2:2, ist es perfekt. Wir haben gestern (Anm.: Samstag) einige Gespräche geführt. Als Gerald dann gesagt hat, er ist geil auf die Partie, haben wir Bescheid gewusst."

Österreichs Nummer vier hatte Lindell dann tatsächlich von Beginn an im Griff, ging gegen den gebürtigen Brasilianer mit 4:0 in Front. Mit seinem dritten Break schloss der Deutsch Wagramer den ersten Satz ab. Der zweite Durchgang verlief nahezu identisch. Wieder stand es 4:0, das darauffolgende Ehren-Game in diesem Satz gelang Lindell aus seinem einzigen Break im Match. Im dritten Satz ließ es Melzer schließlich bei zwei Breaks bewenden, zum 2:1 und 6:3. Damit war der Aufstieg fixiert.

"Es war für mich das erste Mal, wo es für mich um etwas gegangen ist", gab Melzer "junior" danach zu bedenken. "Ich war sehr nervös. Aber Stefan (Koubek) und da ganze Team haben an mich geglaubt. Da war es dann nicht so schwer. Ich habe versucht, mich voll zu konzentrieren, mich bei jedem Punkt zu pushen." Als 167. liegt Gerald Melzer in der Weltrangliste zwar nur um 67 Ränge vor dem 23-jährigen Lindell, der Klasseunterschied im Match war aber ein viel größerer.

Im Endeffekt bestätigte Gerald Melzer seinen heuer gezeigten Aufwärtstrend. Er hat 2015 auf Challenger-Ebene bereits ein Halbfinale und zwei Viertelfinali verbucht sowie Anfang Februar in Quito seinen ersten Matchsieg in einem ATP-Hauptbewerb gefeiert - übrigens gegen Haider-Maurer. Im Head-to-Head mit den in den letzten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts überragenden Schweden verkürzte Österreich auf 2:5. Der andere Sieg war im September 1999 in Pörtschach mit 3:2 geglückt.

Koubek zog letztlich naturgemäß ein positives Resümee: "Ich bin stolz auf die Jungs, weil es war ein sensationeller Tag. Über Gerald kann man nur sagen: 'Wow'." Für die Koubek-Equipe geht es vom 17. bis 19. Juli mit einer Heimbegegnung gegen die fix für die zweite Runde der Europa-Afrika-Zone I qualifiziert gewesenen Niederländer weiter. Koubek rechnet da auch wieder mit Dominic Thiem. Bei einem Erfolg würde es im September um den Aufstieg in die Weltgruppe gehen.

Haider-Maurer bestätigte an diesem Wochenende seinen neuen Nummer-1-Status. Lindell hatte er am Freitag sowieso klar beherrscht, im heikleren Match gegen Ymer schaffte der 27-Jährige einen 6:4,7:6(6),6:3-Sieg und holte damit seine beiden Pflichtpunkte. "Ich habe den Druck gespürt, bin aber gut damit umgegangen. Ein Spiel gewinnen zu müssen, ist immer schwierig, aber im Moment habe ich viel Selbstvertrauen", erklärte Haider-Maurer nach seinem Wochenende ohne Satzverlust.

Der neue Verbandspräsident Robert Groß war vor Ort dabei. "Gerald Melzer hat die Partie bei 2:2 souverän nach Hause gespielt. Ich freue mich für die Mannschaft und möchte mich beim ganzen Team bedanken. Stefan Koubek und sein Team haben das ganz toll gemacht." Auch für das Match gegen "Oranje" zeigte sich der Oberösterreicher zuversichtlich: "Wenn Dominic Thiem dabei ist und Andreas Haider-Maurer weiterhin so gut spielt, sehe ich unsere Chancen auf einen Sieg sehr gut."

Nächste Seite: Der Ticker zum Nachlesen

 17:14

Wir bedanken uns für Interesse an diesem Daviscup-Wochende! Mit dem erfreulichen Sieg verabschieden wir uns! Bis zum nächsten Mal!

 17:09

Spiel, Satz und Sieg Gerald Melzer! Der Niederösterreicher gewinnt 6:1, 6:1, 6:3 und sichert Österreich damit den 3:2-Erfolg im Duell gegen Schweden!

 17:08

Drei Matchbälle für Melzer! Der hier nicht locker lässt! Den ersten kann Lindell mit einem Kracher-Service abwehren.

 17:07

5:3 - ein Spielgewinn fehlt hier noch zum Sieg in diesem Match und damit auch im Duell mit den Schweden.

 17:05

Bei eigenem Aufschlag ist Melzer eine Klasse für sich, kommt wieder ganz locker zu einem 40:0!

 17:03

Im dritten Satz macht Lindell bis dato eine bessere Figur und wird mit dem dritten Spielgewinn belohnt. 4:3 - Melzer liegt aber nach wie vor mit einem Break voran.

 17:01

Der nächste sehnswerte Winner von Melzer, der hier spielerisch überzeugt - auch wenn er natürlich nicht voll gefordert wurde.

 17:00

Zwei schnelle Punkte von Melzer, der sich hier offenbar nicht mehr allzu lange mit Lindell aufhalten möchte.

 16:58

Lindell macht am Ende das Game und hat erstmals in diesem Match zwei Games in einem Satz geholt.

 16:57

Eines der wenigen hart umkämpften Games in diesem Spiel, wieder Einstand.

 16:55

Melzer bearbeitet sein Gegenüber und hat in der Rallye einmal mehr das bessere Ende für sich. Breakball - der bleibt aber ungenutzt.

 16:53

Melzer lässt eine Auflage liegen, Spielball für den Schweden.

 16:52

0:30 - das nächste Break kündigt sich an.

 16:51

3:1 - zu 15 bringt Melzer sein Service durch und bestätigt das Break! Eine ganz bittere Abfuhr für den völlig überforderten Lindell.

 16:50

Dass Melzer der klar bessere Spieler ist, war schon vor der Partie klar. Trotzdem ist es beeindruckend, wie unbekümmert der Niederösterreicher vom ersten Ballwechsel ins Match gegangen ist.

 16:48

Da ist das Break! Melzer stellt auf 2:1 - die Sache sollte jetzt wohl endgültig durch sein.

 16:46

Drei Breakchancen für Melzer, nachdem Lindell wieder einmal sämtlich Ecken des Platzes gezeigt hat! Der Schwede macht viele Meter, die meisten allerdings umsonst!

 16:45

0:30 - Melzer erhöht etwas das Tempo. Das geht dem Schwden zu schnell, zwei Punkte fehlen zum Break!

 16:43

Der Stopp-Ball dürfte bei Melzers in den Genen liegen, diesmal ist er aber etwas zu lang und Lindell kann punkten. Trotzdem bringt Melzer wenig später sein Service durch und stellt auf 1:1.

 16:41

Jürgen Melzer geht auf der ÖTV-Bank übrigens voll mit! Er pusht Gerald und kann mit der Leistung seines Bruders vollauf zufrieden sein.

 16:40

Lindell bringt sein Service durch und geht erstmals in diesem Match in Führung! Auch im dritten Satz gibt es die Höchststrafe für den Schwden nicht.

 16:35

Den ersten Satzball wehr Melzer noch mit einem Doppelfehler ab. Beim zweiten schlägt er mit dem nächsten Vorhand-Winner eiskalt zu und zieht auf 6:1, 6:1 davon!

 16:34

Mit einem Ass erspielt sich Melzer zwei Satzbälle.

 16:34

30:15 - zwei Punkte fehlen Melzer noch zum Satzgewinn.

 16:32

Melzer hat sich vom Break schnell erholt und hat gleich wieder drei Möglichkeiten zum Rebreak!

 16:28

Die Höchststrafe bleibt Lindell auch im zweiten Satz erspart. Nach einem Rahmenball von Melzer schafft er seinen zweiten Spielgewinn in diesem Match.

 16:27

Auch ein 0:40 reciht voerst nicht. Melzer schafft es auf Einstand!

 16:25

0:40 - der frust bei Lindell muss raus! Er schießt aus allen Rohren und in diesem Game scheint es ihm aufzugehen!

 16:23

Lindell hat jetzt auch noch Pech bei einem Netzroller und schon steht es 4:0!

 16:22

0:30 - wieder liegt ein Break von Melzer in der Luft!

 16:19

3:0! Mehr als ein Punktgewinn war Lindell auch in diesem Game nicht vergönnt. Der Schwede kann einem hier fast Leid tun.

 16:18

Melzer wird hier zwar nicht richtig gefordert, aber er präsentiert sich auch bärenstark, beght kaum Eigenfehler und verteilt die Bälle richtig gut!

 16:16

Melzer setzt nach, schickt Lindell an der Grundlinie hin und her - da ist die nächste Breakchance. Lindells Ball segelt wieder einmal ins Aus! Wir haben wieder eine Break-Führung, Melzer spielt weiter souverän vorne weg.

 16:15

Knallharte Vorhand cross gespielt, die nächste Breakchance für den Österreicher. Mit einem abgerissenen Ball kann Lindell abwehren.

 16:13

Der Schwede muss bei eigenem Aufschlag über Einstand gehen.

 16:13

Ein Ass mit 209 km/h durch die Mitte und ein Return-Fehler von Melzer bringen Lindell zurück in dieses Spiel.

 16:11

Bei Lindell läuft gar nichts zusammen, wieder ein schnelles 0:30. Da liegt das nächste Break in der Luft!

 16:11

Zu Null stellt Melzer auf 1:0!

 16:09

40:0 - Lindell geht die Rallyes mit Melzer mit, macht dabei aber keinen Stich. Wieder drei Spielbälle für den Österreicher.

 16:08

Gerade einmal 26 Minuten hat der erste Satz gedauert! Wenn Melze rso konzentriert weiterspielt, sollte ihm der Sieg hier nicht zu nehmen sein.

 16:06

Ein Doppelfehler von Lindell bringt Melzer zwei Satzbälle. Beim ersten packt Melzer einen feinen Rückhand-Winner die Linie entlang aus! Großartiger Auftritt des jungen Melzers!

 16:05

0:30 - Melzer spielt Lindell Katz' und Maus! Zwei Punkte fehlen zum ersten Satzgewinn!

 16:04

Zu Null stellt Melzer auf 5:1! Der erste Satz ist wohl so gut wie durch.

 16:02

Rund 100 Plätze liegt Melzer im Ranking vor seinem Gegner. Der Klassenunterschied ist auf jeden Fall erkennbar.

 16:00

Lindell schreibt an! Ein Ass und ein Smash - da war wohl einiges an Frust dabei!

 15:59

30:30 - es wird gleich wieder eng für den Schweden!

 15:56

Immer wieder macht Melzer über die Rückhand Tempo und holt sich die nächsten zwei Spielbälle. Gleich der erste sitzt nach eienm Aufschlag-Winner. Das lässt sich sehr gut an - Melzer bestimmt das Geschehen auf dem Platz und liefert bislang eine tadellose Vorstellung ab.

 15:54

Melzer erstmals in der Derfensive, aber auch da packt er eienen Winner genau ins Eck aus! Gleich danach ein wunderbarer Stopp, keine Chance für Lindell - 30:0!

 15:53

Es läuft wie am Schnürchen für Melzer: Lindell knallt einem Vorhand weit ins Aus und hilft dem Österreicher zum zweiten Break. Ein Klassen-Unterschied ist hier deutlich erkennbar.

 15:52

Melzer bewgt Lindell sehr gut, der Schwede kann nur reagieren. Dritte Breakchance für Melzer.

 15:50

Lindell mit dem nächsten unerzwungenen Fehler, Breakchance für Melzer. Diesmal kann Lindell aber mit einem starken Service abwehren.

 15:48

15:30 - Lindell mit einem Doppelfehler, danach gleich der nächste unerzwungene Fehler. Der Schwede ist noch nicht in der Partie angekommen.

 15:47

Melzer bestätigt das Break ohne größere Mühe! Einen viel besseren Start hätte sich der Niederösterreicher nicht wünschen können.

 15:46

Lange Ballwechsel zu Beginn der Partie, bis jetzt meistens mit edm besseren Ende für Melzer.

 15:44

Optimaler Start von Melzer! Der jüngere Bruder von Jürgen Melzer nimmt dem Schweden das erste Aufschlagspiel ab. Macht dabei einen sehr guten Eindrcuk, von Nervosität keine Spur!

 15:43

15:40 - Melzer mit zwei Breakchancen zu Beginn des Matches!

 15:41

Los geht's! Christian Lindell eröffnet mit eigenem Aufschlag!

 15:31

Die beiden Spieler sind bereits auf dem Court. Die Einschlagphase hat begonnen.

 15:23

Der Einsatz des juüngeren Bruders von Jürgen Melzer ist sicher eine kleine Überraschung! Er hat bislang einen Daviscup-Einsatz zu Buche stehen, allerdings in einem unbedeutenden Spiel... hoffentlich halten die Nerven des Niederösterreichers.

 15:22

Im Scoreboard des offiziellen Davicup-Tickers scheint Gerald Melzer Spieler für das letzte Spiel auf! Er spielt gegen Christian Lindell!

 15:14

Nach Informationen von Haider-Maurer wird Gerald Melzer das entscheidende Einzel spielen. Eine Bestätigung steht aber noch aus!

 15:07

Mit einem Ass nach Außen beendet Haider-Maurer das Spiel! Der Niederösterreicher stellt auf 2:2! Die Entscheidung fällt also im fünften Duell!

 15:06

40:15 - nach einem unglaublichen Defensiv-Lob von Haider-Maurer! Zwei Matchbälle für den Niederösterreicher.

 15:05

Der erste Aufschlag lässt AHM etwas im Stich! Wird der Niederösterreicher noch einmal nervös?

 15:04

Zu Null verkürzt Ymer auf 3:5, Haider-Maurer hat ihr aber nicht allzuviel in dieses Game investiert!

 15:03

40:0 - Ymer unbeeindruckt von der aussichtslosen Lage.

 15:03

Ymer muss jetzt gegen den Matchverlust servieren! Der Druck liegt also ganz klar beim Schwden.

 15:02

Mit einem Service-Winner stellt Haider-Maurer auf 5:2! Der Sieg ist zum Greifen nahe!

 15:00

40:0 - drei schnelle Punkte von Haider-Maurer. Er sucht immer wieder den Weg ans Netz und ist dort derzeit sehr sicher!

 15:00

Die Schwden atmen duruch! Mit einem Ass nach Außen erledigt er die Pflicht und kommt auf 2:4 heran.

 14:58

Ymer muss über den zweiten Aufschlag, Haider-Maurer aber mit einem vollkommen missglückten Return. Da war die Chance zum Breakball...

 14:57

Haider-Maurer wehrt zwei Spielbälle des Schweden ab, aber mit guten Aufschlägen von der Einstand-Seite hält sich Ymer im Spiel.

 14:56

Ymer muss über Einstand gehen, AHM schnuppert am zweiten Break in diesem Satz! EIn 5:1 wäre ihm wohl nicht mehr zu nehmen!

 14:55

30:30 - Ymer zieht mit zwei krachenden Service-Winnern den Kopf aus der Schlinge!

 14:54

0:30 - Haider-Maurer will jetzt die Entscheidung! Er riskiert beim Reurn, wird bislang belohnt!

 14:53

4:1 für den Niederösterreicher! Das schaut sehr sicher aus, ist aber nur ein Break! Haider-Maurer muss aber weiter vorsichtig sein, damit der Schwede nicht mehr zurückkommt.

 14:52

Nach 40:0 wird es doch noch eng! 40:30, weil Haider-Maurer etwas zu viel riskiert!

 14:51

30:0 - Haider-Maurer mit dem nächsten Ass, wieder über 200 km/h!

 14:50

Ymer verkürzt zu Null auf 1:3! Das war ein ganz starkes Servicegame des Schweden.

 14:49

30:0 - zwei rasche Punktgewinne von Ymer! Da war noch nicht viel zu holen!

 14:47

Mit zwei Assen durch die Mitte beendet Haider-Maurer sein zweites Aufschlagspiel ganz souverän! Jetzt kann es ganz schnell gehen...

 14:46

30:30 - Haider-maurer ist jetzt wieder der deutlich aktivere Spieler, auch wenn er am Netz diesmal passiert wird!

 14:45

Nach einem Doppelfehler spielt Haider-Maurer serve-and-volley und ´hat bei einem Netzroller riesiges Glück! Uns soll es recht sein - 15 beide!

 14:44

Haider-Maurer serviert mit neuen Bällen!

 14:44

War das die Voreintscheidung? Ymer mit einem unerzwungenen Fehler und da ist das Break zum 2:0!

 14:43

Nächste Breakmöglichkeit! Diesmal attackiert Haider-Maurer das erste Service von Ymer und schließt den Punkt sicher am Netz ab!

 14:41

Auch Haider-Maurer hat gleich im ersten Spiel eine Breakchance! Aber er ist wieder etwas zu passiv und Ymer kann abwehren.

 14:41

15:30 - Haider-Maurer mit Glück bei einem Linienball, danach kommt der Fehler von Ymer.

 14:38

Durchatmen! Nach 0:40 holt sich Haider-Maurer das Eröffnungsspiel im dritten Durchgang! Das kann Ymer jetzt natürlich einen kleinen Knacks geben...

 14:37

Einstand! Ganz wichtig für Haider-Maurer, dass jetzt sein Aufschlag wieder etwas besser gekommen ist!

 14:36

0:40 - drei Breakchancen für Ymer.

 14:29

8:6

Mit einem Ass beendet Haider-Maurer den zweiten Durchgang! Der Niederösterreicher stellt auf 2:0 nach Sätzen! Jetzt wird es ganz weiter weg für den schwedischen Jungstar!

 14:29

7:6

Ymer diktiert den Ballwechsel, geht knapp an die Linien, verzieht dann aber eine Vorhand! Satzball AHM, diesmal bei eigenem Service!

 14:26

6:6

Mit einem Ass nach Außen holt der Niederösterreich das 5:5, danach fightet er sich aus der Defensive und holt sich den zweiten Satzball in disem Durchgang! Ymer serviert und erzwingt den Fehler von Haider-Maurer!

 14:25

4:5

Haider-Maurer holt sich postewendend das Mini-Break zurück, danach hat er in einer langen Rallye das Nachsehen! Mit zwei Aufschlägen kann er sich aber jetzt den nächsten Satzball holen!

 14:24

3:4

Das erste Mini-Break geht an Ymer! Der Schwede mit einem Netzroller beim Return, keine Chance für AHM, den Ball noch zu erwischen.

 14:23

3:3

Ymer und Haider-Maurer mit zwei krachenden Aufschlägen, es geht in die entscheidende Phase! Ymer macht jetzt einen sehr 'confidenten' Eindruck.

 14:22

2:2

Da war die Chance aufs Mini-Break, aber Ymer ist am Netz hellwach und volliert sicher ab! Da war die Chance groß, den Ball am Schweden vorbeizulegen...

 14:21

1:1

Nach den ersten beiden Punkten ist noch alles in der Reihe. Zur Erinnerung: Gestern gaben Peya/Melzer im Tiebreak eine 5:0-Führung aus der Hand.

 14:19

Ganz wichtiges Game! Zu 15 holt sich Haider-Maurer das SPiel und rettet sich ins Tiebreak! Jetzt zählt's!

 14:15

5:6!

Schweden Youngster hat den Satz gedreht! Ymer geht mit 6:5 in Führung, ist momentan der aktivere und konstantere Spieler! Nach dem Seitenwechsel muss AHM gegen den Satzverlust servieren...

 14:14

Ymer mit einem Doppelfehler zum 15:15 - setzt noch einmal die Zitterhand ein?

 14:13

Da ist es passiert! Haider-Maurer muss über den zweiten Aufschlag gehen, der Schwede riskiert von der Rückhand und holt sich mit einem Winner die Linie entlang das Spiel.

 14:12

Abgewehrt! Haider-Maurer mit einem Rückhand-Slice als Angriffsball, das war zu wenig. Ymer mit einem perfekten Passierball. Kurz darauf erspielt er sich den nächsten Breakball.

 14:11

Satzball für Haider-Maurer! Ymers Return landet weit im Aus!

 14:10

Zwei Breakchancen für Ymer! Die erste wehrt Haider-Maurer ab, riskiert selbst mehr und schließt am Netz sicher ab. Auch bei der zweiten übernimmt AHM wieder das Kommando und rettet sich auf Einstand.

 14:09

15:30 - Ymer nimmt jetzt wieder mehr Riskio beim Return, hält Haider-Maurer auf der Vorhand und setzt gut nach! Es wird wieder brenzlig!

 14:09

Haider-Maurer eröffnet mit einem Doppelfehler, legt aber dann ein Ass nach. 15 beide!

 14:06

Ymer erledigt die Aufgabe ganz humorlos, verkürzt er auf 4:5 aus eigener Sicht. Haider-Maurer hat alle Trümpfe in der Hand und kann in Kürze ausservieren.

 14:05

5:3 - der Druck liegt wieder bei Ymer, der jetzt gegen den Satzverlust serviert!

 14:05

Mit zwei Aufschlag-Krachern rettet sich AHM aus der heiklen Situation!

 14:04

Pfuhh, da hat der Niederösterreicher Glück gehabt! Ymer riskiert, seine Vorhand bleibt aber am Netz hängen...

 14:03

Es wird brenzlig!

Nach 30:0 verhilft Haider-Maurer seinem Gener mit drei Eigenfehlern zur Breakchance!

 14:02

30:15 - Haider-Maurer versucht es mit dem Stopp, der geht aber gründlich daneben!

 14:01

Haider-Maurer mit seinem bewährten rezept: Ausschlag nach Außen, der Überkopfball ist dann nur noch Formsache!

 14:00

Mit zwei überragend gespielten Punkten bringt Ymer sein Service noch durch. Schade, ein weiteres Break hätte die Nerven aller Beteiligten wohl beruhigt!

 13:59

Ymers Winner-Versuch landet knapp hinter der Grundlinie, der Schwede muss über Einstand gehen.

 13:58

30:30 - AHM riskiert jetzt wieder deutlich mehr beim Return. Einmal ist es gutgegangen, der zweite Ball reißt ihm aber ab.

 13:57

15:15 - ein Service-Winner und ein Doppelfehler von Ymer! Kann AHM gleich das nächste Break nachsetzen?

 13:55

4:2

Das Break ist bestätigt! Mit vier starken Punkten in Serie übersteht der Weltranglisten-55. die heikle Phase!

 13:55

Ein Winner und ein Ass bringen Haider-Maurer ein 30:30!

 13:54

0:30 - Haider-Maurer überpowert jetzt zweimal von der Vorhaand-Seite, beide Bälle segeln ins Aus. Brenzlige Situation für den Niederösterreicher.

 13:53

Die mitgereisten Österreich-Fans sorgen in der Halle für gute Stimmung! Auch das wird unsere Asse zusätzlich beflügeln.

 13:52

Da fliegt der Schläger des Schweden! Zur Erinnerung: Gestern gab es in einer ähnlichen Situation eine Verwarnung für Melzer, heute hat der Schiedsrichter etwas mehr Einsehen!

 13:51

Da ist das Break!

Österreichs Nummer eins in diesem Daviscup lässt nicht locker, erspielt sich die nächste Chance! Und die sitzt: Ymer muss über den zweiten und überpowert dann bei einer Vorhand!

 13:50

Haioder-Maurer mit einem Passierball aus der Defensive. Der Niederösterreicher mit der Faust, der Ball wird aber Aus gegeben. Das war wohl die richtige Entscheidung!

 13:49

Der Schwede muss über den zweiten Aufschlag gehen, Haider-Maurer macht beim Return Druck und holt sich den ersten Breakball im zweiten Durchgang!

 13:49

30:30 - Ymer lässt eine Auflage Haider-Maurers aus und legt den Ball seitlich ins Aus! Es wird brenzlig!

 13:48

Ymer beweist Gefühl und gute Übersicht! Nach einem soliden Angriff von Haider-Maurer packt er einen kurzen, cross gespielten Passierball aus - keine Chance für den Niederösterreicher.

 13:46

Nach 40:0 zwei unerzwungen Fehler von Haider-Maurer. Kommt der Schwede noch einmal ins Game zurück? Nein! Eine Vorhand von Ymer wird out gegeben, damit stellt AHM auf 2:2!

 13:45

Haider-Maurer hält in seinem Aufschlagspiel die Punkte kurz, wieder ein rasches 30:0!

 13:43

Mit einem Service-Winner durch die Mitte stellt der junge Schwede auf 2:1. Da war für Haider-Maurer absolut nichts zu holen.

 13:43

30:0 - Ymer ist zu Begin des zweiten Durchgangs deutlich besser in der Partie, hat in den langen Rallyes immer öfter das bessere Ende für sich.

 13:41

Wieder geht es über Einsatnd, wieder setzt Haider-Maurer mit Erfolg auf seinen Aufschlag nach Außen! Den Spielball verwertet er mit einem Ass! Stark, wie sich der Waldviertler aus der ersten heiklen Situation herauszieht!

 13:39

Es geht über Einstand! Zunächst Haider-Maurer mit einem starken Service nach Außen, der Punkt ist danach nur noch Formsache. Danach riskiert Ymer beim Return, da kann sich Haider-Maurer nicht mehr befreien.

 13:38

Ymer nimmt jetzt etwas mehr Risiko und wird mit zwei Punktgewinnen belohnt. 30 beide - so knapp war es bei Haider-Maurers Service noch nie.

 13:38

Wieder zwei schnelle Punkte von Haider-Maurer! Dann ein zu schwacher Angriffsball inde nSchläger von Ymer, der AHM am Netz passiert - 30:15!

 13:36

Sehr solider Start von Ymer in den zweiten Durchgang! Mit starken Aufschlägen übernimmt er das Kommando und punktet danach ganz sicher.

 13:34

Der Druck auf Ymer steigt nach dem Verlust des ersten Satzes natürlich. Kann Haider-Maurer gleich zu Beginn des zweiten Satzes gleich nachsetzen?

 13:32

6:4! Da ist der erste Satzgewinn für Haider-Maurer! Eine ganz solide Vorstellung des Niederösterreichers!

 13:31

Starker Aufschlag nach Außen, Ymer mit einem viel zu hohen Return ins Halbfeld. Haider-Maurer will zu viel nagelt den Ball ins Aus. Eine Chance bleibt aber noch.

 13:31

40:15 - Haider-Maurer hat die ersten zwei Satzbälle! Es sieht sehr gut aus für den Österreicher!

 13:29

30:0 - wieder ein sehr guter Beginn in dieses Aufschlagspiel.

 13:28

Der 18-Jährige zieht sich mit zwei bärenstarken Aufschlägen aus der Affäre und verkürzt auf 4:5. Haider-Maurer serviert nach Seitenwechsel auf den Satzgewinn. Bislang hat er als Aufschläger keinen Punkt abgegeben.

 13:27

30:30 - ganz brenzlige Situation für Ymer!

 13:25

Mit seinem nächsten Ass stellt er auf 5:3, wieder bringt er seinen Aufschlag zu Null durch. Bislang eine konzentrierte Vorstellung von Österreichs Nummer eins.

 13:24

Wieder ein schnelles 30:0 für Haider-Maurer. Mit starken Aufschlägen übernimmt er rasch die Kontrolle im Ballwechsel und spielt bisher fehlerfrei!

 13:22

Ymer erfüllt die Pflich ganz souverän, bringt seinen Aufschlag auch ohne Punktverlust durch. Der 18-Jährige braucht aber unbedingt ein Rebreak, um im ersten Satz zu bleiben.

 13:20

Haider-Maurer bei eigenem Aufschlag noch immer ohne Punktverlust! Wenn er diese Serviceleistung annähern halten kann, wird es ganz schwer für Ymer.

 13:19

30:0 - Haider-Maurer auf bestem Wege, sein Break zu bestätigen. Bei eigenem Aufschlag lässt er bislang nichts anbrennen.

 13:17

Da ist das Break! Haider-Maurer mit einem ganz feinen Lob aus der Defensive! Österreich führt - Haider-Maurer macht bis dato einen ganz starken Eindruck!

 13:16

15:40 - jetzt wird es erstmal etwas brenzlig! Haider-Maurer attackiert das zweite Service und hat damit Erfolg. Zewei Breakchancen!

 13:15

Ymer versucht es mit einem Volley-Stopp, der aber zu lange wird. Haider-Maurer ist dran und legt die Kugel am 18-Jährigen vorbei - 0:15!

 13:14

"AHM" bringt sein Service wieder zu Null durch, beendet sein Aufschlagspiel mit einem Ass!

 13:13

Haider-Maurer bewegt den jungen Schweden sehr gut, der kommt als Rückschläger überhaupt nicht aus der Defensive.

 13:12

Die Aufschläger bislang sehr souverän! Beide Spieler mit vielen ersten Aufschlägen im Feld, so machen sie es den Rückschlägern sehr schwer.

 13:10

Starker Auftakt von Haider-Maurer, zu Null gewinnt er sein erstes Aufschlagspiel. Das war wichtig!

 13:08

Sein erstes Aufschlagspiel bringt Ymer ganz bravourös über die Bühne. In Kürze ist Haider-Maurer erstmals mit dem Service dran...

 13:06

Los geht's! Mit zwei starken Aufschlägen eröffnet Ymer die Partie.

 13:06

 13:05

Die Halle ist einigermaßen gut besucht, ein wirklicher Hexenkessel erwartet unsere Spieler aber wohl trotzdem nicht.

 13:01

Die beiden Spieler sind bereits auf dem Platz, die Einschlagphase läuft.

 12:59

Daviscup-Captain Stefan Koubek erwartet trotz der Favoritenrolle von Haider-Maurer einen heißen Kampf der beiden Nummer-eins-Spieler.

 12:57

Ymer hat am Freitag Jürgen Melzer in fünf Sätzen bezwungen, profitierte aber besonders in den ersten beiden Sätzen, von der teils katastrophalen Vorstellung des ehemaligen Weltranglisten-Achten. Haider-Maurer absolvierte die Pflichtaufgabe gegen Lindell bravourös, konnte im Dreisatz-Match Kräfte sparen.

 12:29

Nach der gestrigen Niederlage im Doppel liegt das ÖTV-Team mit 1:2 zurück, braucht heute also unbedingt zwei Siege, um die Chance auf die Rückkehr in die Weltgruppe zu wahren.

 12:28

Herzlich willkommen beim oe24-Liveticker. In einer halben Stunde geht es in Örebro mit dem Einzel zwischen Andreas Haider-Maurer und Elias Ymer los. Der schwedische Jungstar hat am Freitag mit seinem Sieg gegen Jürgen Melzer überrascht, ist aber gegen den formstarken Haider-Maurer heute Außenseiter.