sportmix

Olympia-Held Steiner in Chemnitz empfangen

Artikel teilen

Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner ist am Dienstag in seiner Wahlheimat Chemnitz begeistert empfangen worden.

3.500 Menschen jubelten dem gebürtigen Österreicher, der in Peking für Deutschland Gold im Superschwergewicht geholt hatte, vor dem Rathaus zu. Ein stimmungsvolles "Happy Birthday" durfte nicht fehlen, hatte der frisch gebackene stärkste Mann der Welt doch erst am Montag seinen 26. Geburtstag gefeiert.

Medientermine en masse
Steiner war mit einem roten Cadillac vorgefahren und trug sich daraufhin in das Goldene Buch der Stadt Chemnitz ein. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland hat der Olympiasieger einen Medientermin nach dem anderen zu absolvieren. "Ich habe Anfragen ohne Ende, doch das ist schön so", sagte der gebürtige Niederösterreicher, der sich nach einem Streit mit dem österreichischen Verband im Jahr 2005 entschieden hatte, für Deutschland anzutreten.

Der Wahl-Deutsche hatte in Peking mit dem letzten Versuch im Stoßen 258 kg zur Hochstrecke gebracht und sich dadurch seinen Lebenstraum von Gold erfüllt. Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua nahm den "deutschen Herkules" sogar in die Liste der zehn denkwürdigsten Olympioniken auf und bescheinigte ihm die "emotionalste Siegesfeier". Steiner hatte die Goldmedaille mit einem Foto seiner im Vorjahr bei einem Autounfall verstorbenen Frau Susann in der Hand entgegengenommen.

Foto (c): EPA

OE24 Logo