Paris: Auftakt-Pleite für Melzer

Frühes Aus

Paris: Auftakt-Pleite für Melzer

Österreichs Nummer eins blieb in Frankreich ohne Satzgewinn.

Das mit 2,950,475 Euro dotierte ATP-Masters-Turnier in Paris-Bercy ist für Jürgen Melzer bereits nach der ersten Runde gelaufen. Der Niederösterreicher, in der Vorwoche noch Halbfinalist in Valencia, hatte zum Auftakt nach nur 87 Minuten gegen Grigor Dimitrov mit 6:7 (2), 2:6 das Nachsehen.

Dimitrov serviert Melzer ab
Melzer stand besonders als Rückschläger auf verlorenem Posten, machte nur 17 von 63 ausgespielten Punkten. Zudem servierte der bulgarische Qualifikant insgesamt 16 Asse, nahm Melzer drei Mal das Service ab und fixierte in der französischen Hauptstadt seinen dritten Zweisatz-Gewinn in Folge.

Enttäuschende Saison-Bilanz
Für Österreichs Nummer eins war es in Paris der letzte Einzel-Auftritt einer äußerst durchwachsenen Saison. Melzer feierte im Februar zwar einen Turniersieg in Memphis, insgesamt verlief das Jahr mit 13 Auftakt-Niederlagen aber alles andere als wunschgemäß.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×