Paris: Thiem zahlt Lehrgeld gegen Nadal

Dreisatz-Niederlage

Paris: Thiem zahlt Lehrgeld gegen Nadal

Österreicher bleibt gegen Rafael Nadal ohne Chance.

Dominic Thiem hat am Donnerstag in der zweiten Runde der French Open den großen Champion Rafael Nadal noch nicht in Bedrängnis bringen können. Doch der 20-jährige Niederösterreicher zeigte vor rund 15.000 Zuschauern auf dem Court Philipp Chatrier erneut, welch vielversprechender Spieler er ist. Nach 2:05 Stunden ging Nadal als klarer 6:2,6:2,6:3-Sieger vom Platz. Doch ehe er ging, lobte er Thiem.

"Er ist ein zukünftiger Star der Szene und hat gezeigt, dass er ein Champion werden kann. Ich wusste, dass es ein schweres Spiel wird, weil ich wusste, wie er spielen kann." Ein Lob aus dem Mund des Weltranglisten-Ersten und achtfachen French-Open-Champions, das er keinesfalls nur aus Freundlichkeit von sich gegeben hat. Selbst die spanischen Journalisten, die sich zuvor ein wenig besorgt nach Thiem erkundigt hatten, atmeten durch und meinten nach dem glatten Sieg zur vermeintlichen Gefahr: "Noch nicht."

Für Thiem selbst war es die erste große Bühne, erstmals spielte er bei einem Major-Turnier auf dem Center-Court. "Es war natürlich ein Super-Gefühl. Der Platz war voll, und gegen ihn da zu spielen, ist wahrscheinlich eine der größten Herausforderungen, die es überhaupt im Sport gibt", erklärte Thiem. Seine Leistung sei "Okay" gewesen, von der Vorhand und der Rückhand habe er sich gut gefühlt, aber das Spiel sei auch von vielen "Rookie-Fehlern" geprägt gewesen.

Im vierten Match Thiems gegen einen Top-Ten-Spieler war das erste Duell mit Nadal, der mit diesem Erfolg seine unglaubliche Roland-Garros-Bilanz auf 61 Siege bei nur einer Niederlage schraubte, das einseitigste. Immerhin gelangen Thiem 27 Winner, bei auch 41 unerzwungenen Fehlern. Von Vor- und Rückhand hatte Thiem keinesfalls Probleme, das Tempo Nadals zu halten, im Gegenteil: Mitunter überraschte er den Spanier. Zweimal gelang es Thiem, den Aufschlag des Weltranglisten-Erste zu durchbrechen: Bei 1:5 im ersten Satz und zum 2:1 im dritten Satz. Eine 3:1-Führung im letzten Satz war auch das höchste der Gefühle für Thiem, der danach allerdings kein Spiel mehr machte.

"Ich kann viel lernen, zu viel, dass ich es jetzt alles aufzähle. Das ich am Netz schwach bin, habe ich vorher auch schon gewusst. Ich habe zu viele Anfänger-Fehler gemacht. Es war so, wie wenn ein Schüler gegen einen Lehrer spielt." U.a. bekrittelte Thiem seine vielen Stopps, die ihm wie aus heiterem Himmel eingefallen wären. "Ich habe zehn Stopps gespielt und keinen Punkt davon gewonnen."

Das Lob Nadals auf dem Platz hat Thiem nicht mehr gehört. "Aber natürlich ist es eine Ehre für mich, wenn jemand wie er das sagt, weil er sollte es wissen." Thiem bleibt noch einige Tage zum Training in Paris, wird dann kurz zu Hause sein, ehe es so schnell wie möglich auf Rasen geht. "Das wird die nächste Herausforderung. Ich habe letztes Jahr gar nicht auf Gras gespielt und überhaupt noch nie gegen einen Mann auf Gras. Aber ich freue mich schon drauf." Nächster Turniereinsatz ist im Londoner Club Queens, vielleicht auch Eastbourne sowie Wimbledon, danach soll ein Trainingsblock erfolgen.

Haider-Maurer ausgeschieden
Bereits zuvor war Qualifikant Andreas Haider-Maurer wie befürchtet ausgeschieden. Der 27-jährige Niederösterreicher war gegen den "Aufschlag-Riesen" Ivo Karlovic (CRO) ohne Siegchance und musste sich nach 1:47 Stunden letztlich glatt mit 5:7,3:6,4:6 geschlagen geben. "Dass er gut serviert, habe ich erwartet, aber so konstant. Ich war bei seinen Aufschlagen chancenlos und er hat mich auch von hinten total überrascht", stellte Haider-Maurer fest.

Österreichs aktuell drittbester Spieler hielt das Match gegen die Nummer 37 der Welt zunächst offen, plagte sich aber von Beginn an mit seinen Servicegames mehr als der 35-jährige Kroate. Mit einem Doppelfehler ermöglichte er Karlovic beim 5:6 den ersten Satzball, den dieser auch nützte. "Das habe ich leider blöd hergegeben. Gegen ihn darf man sich nichts leisten." Nach einem Break zum 5:3 nach erst 68 Minuten servierte Karlovic vorentscheidend zur 2:0-Satzführung aus.

"Es war positiv. Ich wollte mich qualifizieren, hab das geschafft und ich kann mir jetzt bei der Niederlage nicht viel vorwerfen", sagte Haider-Maurer, der Paris immerhin mit einer 4:1-Bilanz an Siegen verlässt. Er spielt vor Wimbledon zwei Sandplatz-Challenger in Fürth und Kosice. Beim Rasen-Grand-Slam-Turnier wird es für ihn noch eng in Sachen direkte Qualifikation. "Da muss ich noch hoffen, aber wenn nicht, dann spiele ich Qualifikation."
 

Nächste Seite: Der Ticker zum Nachlesen

Der Ticker zum Nachlesen

Dominic Thiem vs. Rafael Nadal* 2:6, 2:6, 3:6
*
erster Aufschläger im Satz

15.10 Uhr: Das war es von heute von den French Open! Wir bedanken uns für Ihr Interesse! Bis zum nächsten Mal!

15.08 Uhr: Game, Set an Match Nadal! Der Spanier gewinnt nach knapp über zwei Stunden mit 6:2, 6:2, 6:3 gegen Dominic Thiem!

15.07 Uhr: Den ersten wehrt Thiem mit einer starken Vorhand ab, Nadal bringt den Ball nicht mehr über das Netz.

15.06 Uhr: Vermeidbarer Fehler von Thiem, wir haben Matchball für Nadal.

15.05 Uhr: 30:0 - zwei Punkte fehlen Nadal zum Matchgewinn.

15.03 Uhr: 30:40 - Breakball für Nadal! Thiem mit dem Doppelfehler! 5:3 - Nadal serviert aufs Match.

15.03 Uhr: Thiem zweimal am Netz erfolgreich! 30 beide, der Niederösterreicher fightet!

15.01 Uhr: 0:30 - es wird brenzlig!

15 Uhr: Thiem serviert, der Niederösterreicher braucht dieses Aufschlagspiel unbedingt!

14.58 Uhr: Zu ungeduldig! Aus der Defensive will Thiem den Winner schlagen, setzt die Kugel aber weit ins Aus. Nadal führt mit 4:3!

14.57 Uhr: 30:15 - Thiem umläuft die Rückhand, macht Nadal damit den Platz auf. Der Spanier nutzt das gnadenlos aus.

14.55 Uhr: Nadal packt den nächsten Stopp aus, Thiem antwortet mit einem sehenswerten Winkelball. Nadal ist zur Stell spielt zurück an die Grundlinie, Thiem fightet und versucht einen Zauberschlag durch die Beine! Der geht ins Outt, aber sehenswert war es allemal!

14.54 Uhr: Da ist das Rebreak! Nadal gleicht zum 3:3 aus.

14.53 Uhr: Stopp, Gegenstopp! Dann vollieren die beiden wie bei einer Exhibition, abe rNadal hat das bessere Ende für sich! Wieder ein ganz starker Ballwechsel der beiden Akteure.

14.52 Uhr: Der Niederösterreicher geht ganz knapp an die Linien, sein Winner-Schlag geht aber um Haaresbreite ins Aus.

14.51 Uhr: Thiem stellt mit einem Ass auf 15:15.

14.48 Uhr: 40:15 - auf eine starke Rückhand, folgt ein vermeidbarer Fehler mit der Backhand. Nadal verkürzt recht souverän auf 2:3, liegt aber noch mit Break zurück.

14.47 Uhr: 30:0 - Thiem riskiert, wird aber nicht belohnt!

14.45 Uhr: Thiem beweist mit einem Halb-Volley, dass er auch viel Gefühl hat und erspielt sich den nächsten Spielball! Unter Nadals Mithilfe bringt er schließlich sein Aufschlagspiel durch!

14.44 Uhr: Nadal packt den nächsten ganz feinen Stopp aus! Thiem ist dran, aber bringt den Ball nicht mehr über das Netz.

14.43 Uhr: Spielball Thiem! Das Publikum ist auf der Seite des Österreichers.

14.42 Uhr: Da war mehr drinnen! Thiem dominiert den Ballwechsel, Nadal mit einem Stopp aus der Defensive. Der Niederösterreicher ist zwar dran, der Gegenstopp funktioniert aber leider nicht.

14.41 Uhr: Wieder bleibt eine Rückhand im Netz hängen. Thiem hat einen Breakball gegen sich. Thiem fightet und zwingt Nadal zum Fehler - Einstand!

14.40 Uhr: Thiem mit einem völlig missglückten Volley, Nadal hat keine Probleme den Ball zum 15:30 an Thiem vorbeizuschieben.

14.39 Uhr: Über die Rückhand macht Thiem heute ber leider zu viele Fehler - 15 beide.

14.38 Uhr: Diese Vorhand ist eine Waffe! Thiem mit dem nächsten Kracher die Linie entlang - 15:0!

14.36 Uhr: Da ist das Break! Nadal mit dem nächsten unerzwungenen Fehler: Thiem erstmals in diesem Match voran!

14.36 Uhr: Breakball für Thiem nach einem vermeidbaren Fehler von Nadal! Uns soll es rcht ssein!

14.35 Uhr: Nadal mit einem etwas zu langen Stopp, Thiem ist dran, aber sein Passierball bleibt an der Netzkante hängen.

14.34 Uhr: 15:30 - Thiem hat bei siener Vorhand das Visier jetzt richtig eingestellt! Der zweite Winner in Serie für den Niederösterreicher.

14.33 Uhr: Der nächste Winner von der Vorhand! Mit vier ganz starken Punktgewinnen schreibt Thiem im dritten Satz an! Der Niederösterreicher lässt sich trotz des aussichtslosen Spielstandes überhaupt nich hängen!

14.32 Uhr: Nadal wird zu kurz, Thiem geht nach und punktet wieder mut der Vorhand.

14.31 Uhr: Thiem punktet mit einer Rückhand cross gespielt. Starker Ball! Gleich darauf gibt es den gleichen Punktgewinn über die Vorhand - 30 beide!

14.30 Uhr: 0:30 - es wird wieder brenzlig für Thiem. Der Niederösterreicher ist jetzt etwas von der Rolle, kein Wunder bei diesem Spielstand.

14.29 Uhr: Vom Publikum gibt es aufmunternden Applaus für den Österreicher.

14.28 Uhr: Thiem mit einem Netzangriff, Nadal zieht voll ab und der Volley des Niederösterreichers geht klar ins Aus.

14.27 Uhr: 40:0 - Nadal schickt Thiem links und recht, bis der Niederösterreicher schließlich den Fehler macht.

14.25 Uhr: Beginn des dritten Satzs. Wir Nadal hier nachlässig oder bringt er das Match trocken in drei Sätzen nach Hause?

14.24 Uhr: Thiem zahlt gegen den achtfachen Paris-Sieger Lehrgeld. Das Ergebnis fällt ein bisschen zu eindeutig au. Auch wenn Nadal hier überlegen ist, zeigt Thiem immer wieder sein Können.

14.21 Uhr: Thiem setzt zum Winner an, Nadal errät die Ecke und schiebt den Ball unerreichbar für Tiem auf die Grundlinie! Wieder sehr stark gespielt von Nadal!

14.20 Uhr: Unglaublicher Ballwechsel! Nadal mit einem Wahnsinns-Stopp, Thiem ist dran, versucht es mit dem Passierball, aber Nadal passt auf und bringt den Volley mit dem Rücken zum Netz ins Feld! Drei Satzbälle für Nadal!

14.19 Uhr: 0:15 - Thiem mit 24 unerzwungenen Fehler in diesem Match, Nadal hält erst bei der Hälfte. Aber der Niederösterreicher riskiert hier viel, leider geht es ihm zu selten auf.

14.18 Uhr: In Kürze serviert Thiem gegen den Satzverlust!

14.17 Uhr: 40:30 - Nadal wieder über Thiems Rückhand, der Nideerösterreicher macht den Fehler. Mit Aufschlag-Volley holt er sich das 5:2!

14.16 Uhr: Thiem verwickelt Nadal in eine lange Rallye und hat das bessere Ende für sich! Das gibt Selbstvertrauen!

14.15 Uhr: Bei 30:0 streut Nadal wieder einmal einen unerzwungenen Fehler ein.

14.13 Uhr: Nadal bearbeitet Thiems Rückhand mit extrem viel Spin! Das perfekte Mittel gegen Spieler mit einhändiger Rückhand! Bislang kommt Thiem damit überhaupt nicht zurecht!

14.12 Uhr: Jetzt verteilt Thiem die Bälle gut und zwingt Nadal zum Fehler. Drei Spielbälle für den Youngster, und gleich der erste passt! Thiem bringt sein Service erstmals zu Null durch.

14.11 Uhr: 30:0 nach zwei Vorhand-Krachenr von Thiem.

14.09 Uhr: Nadal verteilt die Bälle gut, Thiem hat das Nachsehen, liegt jetzt schon 1:4 zurück! 

14.07 Uhr: 40:15 - Nadal mit einem vermeidbaren Fehler, wenig später punktet Thiem mit einer spektakulären Rückhand!

14.06 Uhr: 30:0 - Thiem mit Pech: Sein Ball wird von der Netzkante ablenkt und segelt ins Aus.

14.05 Uhr: Fehler von Thiem, Nadal zieht auf 3:1 davon. "So schlecht", ärgert sich Thiem am Center Court.

14.04 Uhr: 15:30 - Nadals Return zu kurz, der Winner von Thiem ist nur noch Formsache. Aber mit einem Longlinie-Winner holt sich Nadal die nächsten beiden Breakbälle.

14.03 Uhr: 0:30 - Nadal übernimmt jetzt das Kommando, will Thiem nicht ins Spiel kommen lassen. Das gelingt ihm jetzt auch wieder.

14.01 Uhr: Nadal übersteht die heikle Phase und bringt seinen Aufschlag durch. Von Thiem war das bislang aber sicher die beste Phase in diesem Match.

13.59 Uhr: Stark abgewehrt von Nadal! Der Spanier mit einem sauberen Stopp, Thiem ist dran, aber Nadal passt auf und volliert sicher weg.

13.58 Uhr: Breakball! Nadal hat den Ballwechsel unter Kontrolle, kommt ans Netz vor, aber Thiem packt einen Rückhand-Passierball aus! Keine Chance für Nadal

13.58 Uhr: 30 beide nach einem Rückhand-Winner cross von Thiem.

13.57 Uhr: 30:15 - auch Nadal zeigt menschliche Züge und macht einen unertwungenen Fehler. Es ist erst der neune des Spaniers.

13.56 Uhr: Thiem verwickelt en Spanier in die Rallye, überpowert dann aber und jagt den Ball ins Aus.

13.54 Uhr: Mit seine ersten Ass stellt Thiem auf 1:1! Das muss doch Auftrieb geben!

13.52 Uhr: 15:15 - Thiem verteidigt ganz stark, rackert sich an der Grundlinie ab, aber seine Rückhand aus der Verteidigung landet knapp draußen.

13.51 Uhr: Gleich der nächste Fehler mit der Rückhand, drei Spielbälle für Nadal. Diesmal macht Thiem den Fehler mit der Vorhand. Schneller Spielgewinn für den Spanier.

13.50 Uhr: 30:0 - zwei vermeidbare Rückhand-Fehler von Thiem.

13.49 Uhr: Der zweite Durchgang beginnt, Nadal serviert.

13.46 Uhr: 15:40 - zwei Satzbälle für Nadal! Gleich den ersten "verwertet" Thiem mit einem Doppelfehler. Schade!

13.45 Uhr: Feiner Stopp von Nadal aus der Defensive! Keine Chance für Thiem.

13.44 Uhr: 15:15 - Thiem dominiert den Ballwechsel, trifft dann die Rückhand aber nicht suaber. Der Ball segelt ins Aus.

13.42 Uhr: Knapp 40 Minuten sind hier gespielt. Thiem macht bei seiner Premiere am Center Court durchaus gute Figur, hält phasenweise sehr gut mit Nadal mit.

13.41 Uhr: Thiem mit dem nächsten Vorhand-Winner, der 20-Jährige verkürzt auf 2:5! Da kommt auch erstmals die Faust!

13.40 Uhr: Vorhand-Winner von Thiem - es gibt Breakball!

13.39 Uhr: Abgewehrt! Thiem geht volles Risiko, zieht eine Rückhand volley voll durch und trifft die Linie.

13.38 Uhr: Nach einer verschlagenen Rückhand von Thiem gibt es den ersten Satzball für Nadal.

13.37 Uhr: Starker Punkt von Thiem! Nadal dominiert den Ballwechsel, stürmt ans Netz vor, aber der Niederösterreicher packt einen ganz feinen Lob aus - 30 beide!

13.36 Uhr: 30:15 - jetzt macht auch Nadal einmal einen einfachen Fehler. Es ist erst sein Fünfter, Thiem hält bei zehn.

13.35 Uhr: 30:0 nach zwei vermeidbaren Fehlern von Thiem.

13.34 Uhr: Nadal serviert auf den Satzgewinn. So klar wie der Spielstand, war der bisherige Verlauf nicht.

13.33 Uhr: Thiem mit seinem ersten Doppelfehler - das gibt drei Breakbälle für Nadal. Und gleich der erste sitzt!

13.32 Uhr: 0:30 - Thiem holt Nadal mit einem Stopp ans Netz, den Passierball knallt er aber ins Out.

13.31 Uhr: Thiem serviert, verlegt aber einen tiefen Volley - 0:15!

13.30 Uhr: Thiem riskiert beim Return, die Rückhand landet seitlich knapp im Aus. "Rafa" stellt auf 4:1.

13.29 Uhr: 40:0 - Nadal trifft momentan die Linien ganz genau! Thiem versucht es mit einem Lob aus der Defensive, den macht Nadal aber ganz locker weg.

13.28 Uhr: Nadal bringt Thiem in Bedrängnis, der riskiert aus der Verteidigung, aber seine Vorhand ist knapp draußen!

13.27 Uhr: Die Ballwechsel werden länger und hochklassiger!

13.26 Uhr: Thiem schreibt an! Wieder diktiert der Youngster den Ballwechsel und zwingt den Spanier zum Fehler.

13.25 Uhr: Thiem mit dem Aufschlag nach Außen, Nadal macht den Returnfehler. Spielball für Österreichs Nummer zwei.

13.24 Uhr: Stark gespielt! Thiem bewegt Nadal an der Grundlinie und streut dann einen topp zum Punktgewinn ein! Frech!

13.23 Uhr: Thiem zieht mit der Vorhand die Linie entlang ab - 15:0.

13.22 Uhr: Thiem mit eigenem Aufschlag an der Reihe - klappt es mit dem ersten Spielgewinn?

13.20 Uhr: Souveränes Spiel von Nadal. Der Spanier stellt auf 3:0. 

13.19 Uhr: Nadal holt sich mit Serve-and-Volley zwei Spielbälle. Guter Aufschlag nach Außen und am Netz ganz souverän abvolliert, schöner Punkt.

13.18 Uhr: 15:15 - Nadal muss für jeden Punktgewinn ordentlich rackern, Thiem hält in der Anfangsphase sehr gut dagegen.

13.17 Uhr: Da ist das Break! Eine Vorhand von Nadal ist zu weit! Schade, Thiem muss auf seinen ersten Spielgewinn noch warten.

13.16 Uhr: 30:40 - ein missglückter Stopp und eine Vorhand ins Netz bringen Nadal den ersten Breakball.

13.14 Uhr: 30:15 - fantastischer Punktgewinn von Thiem! Mit seiner Vorhand schickt er Nadal an der Grundlinie, geht ans Netz und schließt den Punkt mit einem sehenswerten Halb-Volley ab.

13.13 Uhr: Thiem mit seinem ersten Aufschlagspiel.

13.12 Uhr: Mit viel Mühe bringt Nadal das Eröffnungsgame durch. Wenn Thiem in seinen Schlägen zu kurz wird, übernimmt Nadal sofort das Kommando, aber auch der Niderösterreicher hat sein Können schon aufblitzen lassne.

13.11 Uhr: Abgewehrt! Nadal mit viel Spin auf Thiems Rückhand. Damit hat der 20-Jährige noch seine Probleme.

13.10 Uhr: Nächster Fehler von Nadal, es gibt Breakball für unsere Youngster.

13.09 Uhr: Wieder wehrt Thiem einen Spielball ab, diesmal mit einem starken Winner von der Rückhand. Da gibt's auch Applaus von Vater Wolfgang und Coach Günter Bresnik.

13.07 Uhr: Einstand! Thiem wehrt den Spielball mit einem Vorhand-Winner ab. Der Niederösterreicher versteckt sich hier nicht.

13.06 Uhr: 40:30 - Spielball für Nadal. Der Spanier hat bislang kein erstes Service ins Feld gebracht.

13.05 Uhr: 15:30 - Thiem zieht mit der Rückhand longline ab, der Ball aber knapp draußen.

13.04 Uhr: 0:30 - Nadal mit einem vermeidbaren Fehler.

13.03 Uhr: Der erste Punkt der Partie geht nach einem Vorhand-Fehler von Nadal an Thiem.

13.02 Uhr: Nadal eröffnet die Partie mit eigenem Service! Daumen drücken für Österreichs Youngster.

12.57 Uhr: In ihren Erstrunden-Partien blieben beide Spieler übrigens ohne Satzverlust.

12.56 Uhr: Nadal hat in Paris in den letzten neun Jahren erst eine Partie verloren, insgesamt hat der 27-Jährige schon 13 Grand-Slam-Titel gewonnen.

12.54 Uhr: Die Einschlagphase hat begonnen.

12.53 Uhr: Im Nachwuchsbereicht stand Thiem 2011 bereits im Finale der French Open, hatte damals aber das Nachsehen.

12.51 Uhr: Die Spieler sind vor wenigen Augenblicken auf den Cout gekommen. Für Thiem ist es die Premiere auf dem Center Court in Roland Garros.

12.47 Uhr: Die Ausgangslage ist klar: Nadal ist als aktuelle Nummer eins der Welt und achtfacher Paris-Sieger heute der klare Favorit! Alles andere als ein Sieg des Spaniers wäre eine riesiege Sensation.

12.40 Uhr: Die Partie zwischen Jankovic und Nara ist Zu Ende. Die Serbin siegt mit 7:5, 6:0 - damit ist der Platz für Thiem und Nadal frei!

12.30 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Liveticker! In rund einer halben Stunde startet das mit Spannung erwartetet Zweitrunden-Spiel zwischen Dominic Thiem und Rafael Nadal. Wir sind für Sie natürlich LIVE dabei.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn unser Tennis-Aufsteiger heute den Court Philippe Chatrier betritt, ist das ganz großes Kino. Mit Nadal steht ihm nicht nur der Weltranglistenerste und derzeit beste Sandplatzspieler gegenüber, sondern auch sein Kindheitsidol. Thiem: "Ich habe mir stundenlang seine Spiele vor dem Fernseher reingezogen."

Natürlich hat er Respekt, aber er wird nicht vor Ehrfurcht erstarren. "Das wird super für mich", sagt Thiem vor dem Kracher. "Ich möchte so viel wie möglich für meine Zukunft mitnehmen. Ich kann nur lernen."

Thiem schlug auf der Tour wie eine Rakete ein
Thiem hat bewiesen, dass er vor allem gegen so übermächtige Gegner über sich hinauswachsen kann. Vor allem mit seiner stärksten Waffe, der einhändigen Rückhand, hat er sich auf der Tour bereits einen Namen gemacht. Selbst Nadal, der die French Open achtmal gewonnen hat, sagt: "Ich habe sehr, sehr gute Dinge über ihn gehört. Ich habe ihn nicht spielen gesehen, aber ich weiß, dass er ein junger Spieler und ein sehr gefährlicher Gegner ist."

Das wird Thiem zusätzlich anspornen. Die gute Nachricht: Gesundheitlich geht es unserem Shootingstar auch viel besser (siehe Story rechts). Und wir erinnern uns: Zuletzt hat Thiem seine ganze Klasse mit dem Sieg gegen den Weltranglistendritten Stan Wawrinka (SUI) in Madrid auf blitzen lassen. Also: Heute heißt es Daumen drücken für Thiem!