Platz 35: Paszek egalisiert Karriere-Hoch

Tennis-Weltranglisten

Platz 35: Paszek egalisiert Karriere-Hoch

Vorarlbergerin war zuletzt vor 4 Jahren so gut platziert. Melzer weiter 18.

Tamira Paszek hat in der neuesten WTA-Weltrangliste einen Platz gutgemacht und damit ihr bisher bestes Ranking vom 9. Juli 2007 als 35. egalisiert. Paszek hält sich derzeit in Los Angeles auf und lässt sich dort ihre Bauchmuskelzerrung behandeln. Die 20-jährige Vorarlbergerin hofft, kommende Woche in Cincinnati wieder spielen zu können. Sie liegt übrigens nur noch 36 Punkte hinter der nur noch auf Platz 34 rangierenden Venus Williams.

In den Top Ten der Damen gab es nur eine Änderung und die wird ganz Tennis-Deutschland freuen: Andrea Petkovic verbesserte sich um einen Platz und ist damit als Zehnte erstmals in diesem illustren Kreis vertreten.

Kaum Änderungen bei Herren
Bei den Herren blieben die Top Ten unverändert. Novak Djokovic tritt diese Woche in Montreal erstmals als neue Nummer 1 der Welt an. Österreichs Nummer 1 bei den Herren, Jürgen Melzer , der wie Paszek wegen einer Verletzung pausieren muss, liegt weiterhin auf dem 18. Rang. Der in Kitzbühel gleich zum Auftakt ausgeschiedene Andreas Haider-Maurer verlor drei Positionen und ist nun 73.

Damen-Weltrangliste
1. (1) Caroline Wozniacki (DEN) 9.915
2. (2) Kim Clijsters (BEL) 7.625
3. (3) Vera Swonarewa (RUS) 7.045
4. (4) Viktoria Asarenka (BLR) 6.115
5. (5) Maria Scharapowa (RUS) 5.941
6. (6) Li Na (CHN) 5.726
7. (7) Petra Kvitova (CZE) 5.437
8. (8) Francesca Schiavone (ITA) 4.831
9. (9) Marion Bartoli (FRA) 4.425
10. (11) Andrea Petkovic (GER) 3.375
35. (36) Tamira Paszek (AUT) 1.424
85. (86) Patricia Mayr-Achleitner (AUT) 785
132. (141) Yvonne Meusburger (AUT) 528
261. (260) Melanie Klaffner (AUT) 211


Herren-Weltrangliste
1. (1) Novak Djokovic (SRB) 12.860 Punkte
2. (2) Rafael Nadal (ESP) 11.770
3. (3) Roger Federer (SUI) 9.710
4. (4) Andy Murray (GBR) 6.705
5. (5) Robin Söderling (SWE) 4.325
6. (6) David Ferrer (ESP) 4.210
7. (7) Gael Monfils (FRA) 2.905
8. (8) Mardy Fish (USA) 2.540
9. (9) Tomas Berdych (CZE) 2.420
10. (10) Nicolas Almagro (ESP) 2.165
18. (18) Jürgen Melzer (AUT) 1.875
73. (70) Andreas Haider-Maurer (AUT) 684
192. (198) Martin Fischer (AUT) 274