Ronaldos Villa auf Madeira ausgeraubt

Mega-Schock für Fußball-Superstar!

Ronaldos Villa auf Madeira ausgeraubt

Die Polizei ermittelt bereits.

Schock für Juve-Star! Wie die portugiesische Lokalzeitung "Diário de Notícias Madeira" berichtet, wurde am Mittwochabend bei Cristiano Ronaldo in seiner Villa auf Madeira eingebrochen. Die Polizei ermittle bereits, heißt es im Bericht. 

Der Dieb sei über die Garage eingestiegen, nachdem ihm ein Haushaltsgehilfe das Garagentor geöffnet hatte. Ein Verwandter Ronaldos, der sich vermutlich im gleichen Haus befand, bemerkte den Raub und alarmierte deshalb die Polizei.

Was wurde gestohlen?

Offenbar wurden nur ein signiertes Juve-Trikot im Wert von 200 Euro und mehrere kleinere Gegenstände entwendet. Die Polizei wertete bereits die Aufzeichnungen der Sicherheitskameras aus. Der mutmaßliche Dieb sei der Polizei bereits bekannt, aber eine Verhaftung gab es noch nicht.

Cristiano Ronaldo kaufte das Haus 2015 für 7,7 Millionen Euro. Mit ihm wohnen Ronaldos Mutter Dolores und sein älterer Bruder Hugo darin. Zum Tatzeitpunkt waren sie aber nicht zu Hause. Cristiano Ronaldo war während des Einbruchs bei der portugiesischen Nationalmannschaft. Seine Freundin Georgina Rodriguez schaute sich in Paris die "Fashion Week" an.