Thiem schreibt österreichische Geschichte

Triumph über Kohlschreiber

Thiem schreibt österreichische Geschichte

Thiem erobert Rasen-Titel in Stuttgart - ihm gelingt damit Historisches.

Dominic Thiem hat am Montag in Stuttgart seinen Sensationslauf fortgesetzt und den ersten Turnier-Titel eines Österreichers auf Rasen geschafft. Der Weltranglisten-Siebente gewann die Fortsetzung des am Vortag wegen Regens abgebrochenen Finales gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber 6:7(2),6:4,6:4.

Für den 22-jährigen Niederösterreicher ist es der insgesamt siebente ATP-Turniererfolg, heuer der bereits vierte. In Stuttgart hatte der Paris-Halbfinalist auf seinem bisher schwächsten Belag im Halbfinale sensationell "Rasenkönig" Roger Federer besiegt.

Gegen Kohlschreiber, die Nummer 25 der Welt, gelang ihm die Revanche für die Endspielniederlage vor wenigen Wochen in München auf Sand. Seine bisher bescheidende Rasenbilanz von 2:6 besserte er auf 6:6 aus.

Thiem beweist Nervenstärke
Die Fortsetzung des ersten Finalsatzes am TC Weissenhof missglückte Thiem, der im Tiebreak ab dem Wiederbeginn mit 2:3 keinen Punkt schaffte. Im zweiten Durchgang der auf einen Nebenplatz verlegten Partie gelang ihm aber gleich ein Break, das er bis zum 5:4 souverän hielt und den Durchgang schließlich mit einigen Problemen auch ausservierte.

Auch im dritten Satz startete der Lichtenwörther stark. Nach zunächst noch zwei vergebenen Chancen im ersten Aufschlagsspiel von Kohlschreiber holte er sich im nächsten des Deutschen das Break zum 3:1. In weiterer Folge blieb Thiem bei teils windigen Bedingungen bis auf einen abzuwehrenden Breakball beim Stand von 4:3 ziemlich souverän.

Video zum Thema: Thiems 10 unglaublichste Ballwechsel
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Das entscheidende Spiel brachte der Niederösterreicher gegen seinen zehn Jahre älteren Gegner schließlich nach 0:30-Rückstand und zwei Breakchancen für Kohlschreiber mit Mühe durch.

"Das ist mein speziellster Titel"
Thiem verwertete nach insgesamt 2:11 Stunden Spielzeit den Matchball, womit er seine heuer beeindruckende Statistik in Entscheidungssätzen untermauerte. Von 20 hat er nur einen verloren. "Das ist mein speziellster Titel, ich bin ja fast mit der Erwartung hergekommen, hier in der ersten Runde zu verlieren. Dann das Halbfinale, das Finale und jetzt der Titel, das hätte ich nicht in meinen kühnsten Träumen erwartet", meinte Thiem bei der Siegerehrung.

Der Niederösterreicher sprach von einem unwirklichen Moment, der ihn überglücklich mache. Als Lohn für den Stuttgart-Triumph erhält er einen Siegerscheck in Höhe von 107.900 Euro und einen Sportwagen des Turniersponsors Mercedes im Wert von rund 150.000 Euro. Kohlschreiber zollte er Respekt. "Es war wieder ein Riesenmatch wie in München", sagte Thiem.

Er gratulierte zudem den österreichischen Veranstaltern. "Das Turnier ist großartig, vielen Dank an die Leute, die auch am Montag um 10.30 Uhr hierhergekommen sind, das ist nicht selbstverständlich. Es ist eine absolut großartige Veranstaltung", so Thiem. "Das Einzige, das sich hier verbessern muss, ist das Wetter", scherzte der sichtlich gelöste Jungstar.

© APA

(c) APA
Noch besser als Djokovic
Sein Finalgegner streute ihm Rosen. "Ein Riesenkompliment an Dominic, er ist ein verdienter Sieger. Ich muss das erst verdauen, verlieren tut keiner gern", erklärte der in Kitzbühel wohnhafte Kohlschreiber. Für beide Finalisten ging es sofort weiter zum nächsten Rasen-Event nach Halle.

Thiem ist nun der erste Spieler der ATP-Tour 2016, der Turniere auf drei verschiedenen Belägen gewonnen hat. Er hatte auch schon die Sandplatzturniere in Buenos Aires und Nizza gewonnen. Außerdem sicherte er sich in Acapulco auf Hartcourt seinen bisher einzigen Titel bei einem 500er-Turnier.

Und Thiem übernahm mit 45 Erfolgen die Führung in einer Spezialwertung der meisten Einzel-Siege 2016 von Novak Djokovic. Der Serbe und Thiem hielten bis dato bei jeweils 44 Saisonsiegen.

Hier gibt's den Ticker zum Nachlesen!

 12:09

Das war's aus Stuttgart!

Thiem erobert den ersten Rasen-Titel der österreichischen Tennis-Geschichte. Wir verabschieden uns und gratulieren Dominic Thiem herzlich!

 12:05

Was für ein Turnier!

Bisher gehörte Rasen nicht zu den Lieblingsbelägen von Thiem. Nun schnappt er sich den Titel in Stuttgart! Nachdem er Rasenkönig Federer im Halbfinale eliminiert hatte, setzt er gegen Kohlschreiber noch einen drauf. Unwiderstehlich. Historisch. Großartig.

 12:01

Spiel, Satz, Sieg!

Was für ein Händchen! Thiem hat wirklich Nerven aus Stahl! Statt abzuwarten, geht er volles Risiko und krönt das Turnier mit einem perfekten Volley. Thiem triumphiert in Stuttgart!

 12:00

Matchball Thiem!

Zunächst wehrt er den Break-Ball ab, ehe er mit seiner unwiderstehlichen Vorhand den Punkt macht. Matchball!

 11:58

Break-Ball abgewehrt

Thiem geht beim Stand von 30:40 ohne Rücksicht auf Verluste drauf und hämmert die Kugel in die Vorhand-Ecke. Kohlschreiber kommt da nicht heran.

 11:57

15:30

Thiem ist unter Druck, geht beim Stand von 0:30 ans Netz. Dort macht er alles richtig. Mit dosiertem Risiko holt er sich den Punkt.

 11:55

Zu lang

Erster Ballwechsel und keiner will den Fehler machen. Letztlich gerät ein Rückhand-Slice von Thiem zu lang. 0:15.

 11:53

Game Kohlschreiber

Der Deutsche gibt sich nicht auf und verkürzt auf 4:5. Wenn Thiem allerdings die Nerven behält und ausserviert, schnappt er sich den vierten Turniersieg 2016.

 11:51

Noch ein Game

Mit etwas Mühe bringt Thiem seinen Aufschlag durch. Er muss über Einstand gehen, beim Spielball trifft Kohlschreiber die Filzkugel unsauber. 5:3 für Thiem!

 11:47

Starke Rückhand

Thiem macht den wichtigen ersten Punkt bei eigenem Aufschlag, indem er mal wieder die Rückhand schnurstracks die Linie entlang zieht.

 11:46

Game Kohlschreiber

Den Break-Ball wehrt er ab, sichert sich mit einem harten Aufschlag nach außen den Vorteil und holt sich dann auch das Spiel.

 11:44

Break-Ball Thiem

Druckvolles Spiel von der Grundlinie, die Vorhand-Peitsche die Linie entlang - Break-Ball Thiem. Das wäre wohl die Vorentscheidung!

 11:43

Sauber gespielt

Kohlschreiber legt sich Thiem gut zurecht und vollendet den Punkt mit einem sauberen Volley. Statt 30:30 steht es jetzt 40:15 für den Deutschen.

 11:41

Abgewehrt und Game geholt

Thiem beweist abermals Nervenstärke, holt sich das Game. Die Bedingungen sind übrigens schwierig: Der Wind weht immer stärker.

 11:39

Break-Ball Kohlschreiber

Thiem setzt eine Vorhand ins Aus - Einstand. Beim nächsten Ballwechsel öffnet sich Kohlschreiber mit guten Winkeln den Platz und lässt sich diese Chance nicht entgehen. Break-Chance für Kohlschreiber.

 11:37

30:0

Kohlschreiber macht Druck, aber auch den Fehler mit der Vorhand. Thiem haut ein Ass hinterher. 30:0.

 11:36

Kohlschreiber zieht nach

Auch er serviert stark und lässt Thiem keine Chance. Ein Zu-Null-Aufschlagspiel für Kohlschreiber - er verkürzt auf 2:3.

 11:35

Thiem erhöht

Der Niederösterreicher lässt bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen. Es steht 3:1.

 11:33

Da ist das Break!

Thiem gerät ordentlich in Bedrängnis. Eigentlich macht Kohlschreiber alles richtig, haut den Ball jedoch aus kurzer Distanz ins Netz. Da ist das Break. 2:1 für Thiem. Es sieht gut aus!

 11:31

Break-Ball Thiem

Was für ein Ballwechsel: Thiem packt den Stopp aus. Kohlschreiber kommt noch ran, wird von Thiem überhoben. Erneut bringt sein Gegner den Ball zurück. Am Ende hat jedoch Thiem das bessere Ende für sich. Und holt sich die Break-Chance!

 11:28

Leichter Fehler

Kohlschreiber schlägt eine Vorhand zu weit - 30:15 aus seiner Sicht. Wir sind in einer wichtigen Phase der Partie.

 11:27

1:1 im dritten Satz

Thiem lässt Kohlschreiber zwar nochmals ran, macht bei 40:30 aber alles richtig. Es steht 1:1 im dritten Satz - alles in der Reihe.

 11:25

30:0

So spielt man Rasen-Tennis: Von der Grundlinie übernimmt Thiem das Kommando, setzt Kohlschreiber unter Druck und geht nach vorne. Mit einem perfekten Volley macht er schließlich den Punkt.

 11:24

Game Kohlschreiber

Thiem muss sich noch gedulden. Im dritten Satz geht Kohlschreiber in Führung, nachdem er zwei Break-Bälle abgewehrt hat.

 11:23

Einstand

So einfach macht es ihm Kohlschreiber nicht: Der Deutsche kämpft sich zurück und wehrt zwei Breakbälle ab.

 11:21

Thiem mit Break-Bällen

Thiem macht Druck und geht folgerichtig nach vorne. Kohlschreiber verschlägt. Thiem hat zwei Breakbälle.

 11:19

Kohlschreiber legt los

Im zweiten Satz holte sich Thiem das erste Aufschlagspiel von Kohlschreiber. Gelingt das erneut? Kohlschreiber verschlägt jedenfalls den ersten Ballwechsel.

 11:17

Aller guten Dinge sind drei

Er musste hart dafür kämpfen, holt sich aber den Satz. Kohlschreibers Return bleibt am Netzband hängen und springt ins Aus. Thiem gleicht aus in Sätzen.

 11:15

Satzball für Thiem

Kohlschreiber schlägt eine Vorhand unter Druck ins Netz. Jetzt hat Thiem zum zweiten Mal die Chance, den Satz in trockene Tücher zu bringen.

 11:14

Breakball für Kohlschreiber

Thiem wehrt den ersten Breakball von Kohlschreiber gut ab, danach misslingt ihm ein Stopp. Nochmal hat Kohlschreiber die Chance auf den Ausgleich.

 11:13

30:30

Dem Ass folgt ein Doppelfehler. Thiem muss jetzt erneut zeigen, wie stark er mental ist.

 11:12

Game Kohlschreiber

Der Deutsche hält sich im Satz - mit einem souveränen Aufschlagspiel. Wenn Thiem jetzt ausserviert, gehört ihm dennoch der zweite Satz.

 11:10

Thiem hadert ein wenig

Beim Stand von 30:0 für Kohlschreiber, schlägt Thiem einen Return ins Netz. Er ärgert sich, aber das kennen wir von ihm aus Paris.

 11:09

Flottes Aufschlagspiel

Harte Aufschläge, präzise Grundlinie-Schläge - und schon führt Thiem mit 5:3. Kohlschreiber serviert nun gegen den Satzverlust.

 11:07

Kohlschreiber verkürzt

Nun schnappt sich Kohlschreiber doch das Game. Thiem geht ans Netz, der Angriffsball war allerdings nicht perfekt. Kohlschreibers Schlag erreicht Thiem nicht mehr - da kann er sich noch so sehr strecken.

 11:05

Sehenswerter Konter

Kohlschreiber spielt den Ball zu zentral auf Thiem, der nicht lange zögert und einen seiner Parade-Schläge auspackt: die Rückhand entlang der Linie. 40:40.

 11:03

Applaus von den Rängen

Viele Leute haben zwar auf diesem Nebencourt nicht Platz, das Spiel ist dennoch gut besucht. Der Eintritt war übrigens frei. Und was die deutschen Fans jetzt sehen, gefällt ihnen: Kohlschreiber führt 30:15 bei eigenem Aufschlag.

 11:01

Game ist durch

Thiem behält die Nerven und schnappt sich das Game zum 4:2. Noch zwei Games fehlen zum Satzausgleich!

 11:00

Schöne Punkte

Kohlschreiber macht den ersten Punkt bei Aufschlag Thiem. Eigentlich ist der Österreicher am Drücker, aber sein Gegenüber kontert gut und zimmert den Ball die Linie entlang. Thiem gibt die richtige Antwort mit einem starken Volley zum 15:15.

 10:58

Es gelingt nicht!

Kohlschreiber spielt beim Stand von 30:30 zwei starke Bälle und kann sich dabei auf den Aufschlag verlassen. Kohlschreiber verkürzt auf 2:3.

 10:58

30:30

Thiem ist beim Aufschlagspiel des Deutschen wieder nah dran. Es steht 30:30 - gelingt das zweite Break?

 10:56

Auf Nebenplatz

Kleine Information am Rande: Das Match steigt heute auf einem Nebenplatz, da es auf dem Center Court Probleme ob des Regens gab.

 10:54

Souveränes Aufschlagspiel

Ein starker Volley zum Start, eine blitzsaubere Rückhand zum Abschluss. Thiem erhöht auf 3:1.

 10:52

Ass durch die Mitte

Kohlschreiber serviert gut und kommt zu einigen leichten Punkten. Den letzten macht er mit dem Aufschlag durch die Mitte. Es steht 2:1 für Thiem.

 10:50

Break bestätigt

Nach der Kür folgt die Pflicht - und die fällt oft schwer: Thiem aber schlägt gut auf und stellt auf 2:0. So kann es gerne weitergehen.

 10:49

Thiem meldet sich zurück

Kaum den ersten Satz abgegeben, gelingt dem Niederösterreicher prompt das Break. Diesmal streut Kohlschreiber leichte Patzer ein - 1:0 im zweiten Satz für Thiem.

 10:43

Kohlschreiber gewinnt 1. Satz

Das ging schnell: Thiem ist noch nicht im Spiel, leistet sich vermeidbare Fehler und gibt so den ersten Satz ab. Ohne dabei auch nur einen Punkt im Tiebreak zu machen.

 10:42

Los geht's in Stuttgart!

Und Dominic Thiem startet nicht gut. Die ersten zwei Punkte gehen an Kohlschreiber. Es steht 5:2 im Tiebreak für den Deutschen.

 10:39

Sensationeller Erfolgslauf

Unsere Nummer eins schwebt derzeit auf Wolke sieben: Bei den French Open erreichte er das Halbfinale und schob sich mitten in die Weltelite. Auf Rasen konnte er seinen Erfolgslauf überraschend fortsetzen, eliminierte unter anderem Roger Federer.

 10:38

Spieler auf dem Platz

Thiem und Kohlschreiber sind bereits auf dem Platz und schlagen sich gerade ein. Über ihnen mal wieder einige dunkle Wolken. Wir drücken die Daumen, dass das Wetter hält. Noch ist es trocken!

 10:28

Herzlich Willkommen!

Gleich geht's los hier in Stuttgart! Wir halten Sie stets auf dem Laufenden, wie sich Dominic Thiem schlägt.