Super-Star Bryant droht Karriere-Aus

L.A. Lakers

Super-Star Bryant droht Karriere-Aus

Die Lakers bangen nach Achillessehnen-Riss um ihren Star.

Superstar Kobe Bryant wird den Lakers bis Beginn der kommenden NBA-Saison fehlen. Der 34-Jährige wurde erfolgreich an seiner gerissenen Achillessehne operiert. Die Rehabilitationszeit wird laut Lakers-Angaben "zumindest sechs bis neun Monate" betragen. Die Saison 2013/14 beginnt Ende Oktober beziehungsweise Anfang November. Bryant hatte sich die schwere Verletzung drei Minuten vor Ende des Heimspiels gegen die Golden State Warriors (118:116) zugezogen - bei einem für ihn typischen Zug zum Korb. "Ich habe diese Bewegung schon eine Million Mal gemacht, aber plötzlich hat es geschnalzt", schilderte der fünffache NBA-Champion.

Schwerste Verletzung in der 17-jährigen Karriere
Bryant könnte damit leicht bis Jahresende oder sogar bis Anfang 2014 ausfallen. Ziel ist es aber, zu Beginn der neuen Saison auf dem Parkett zu stehen. "Er kann es schaffen", meinte der langjährige Lakers-Physio Gary Vitti. Für Bryant ist es die schwerste Verletzung seiner 17-jährigen NBA-Karriere. Die Lakers müssen ohne ihren Leader den achten und letzten Play-off-Platz der Western Conference sicherstellen. In der ersten Play-off-Runde wartet ein Duell mit einem der Topteams Oklahoma oder San Antonio.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×