Niederländer holt sensationell Gold

Tuitert gewinnt 1.500 Meter im Eisschnellauf

Der Niederländer Mark Tuitert hat am Samstag bei den Olympischen Winterspielen überraschend den Eisschnellauf-Bewerb über 1.500 Meter gewonnen.

Davis hatte sein drittes Olympia-Gold angestrebt, in Vancouver hatte er zuvor über 1.000 m triumphiert. Rang drei ging an den Norweger Havard Bokko (1:46,13).

Den Sieg von Tuitert feierten im Olympic Oval von Richmond rund 4.000 niederländische Fans. Die größten Erfolge von Tuitert waren bis Samstag Olympia-Bronze 2006 in der Team-Verfolgung sowie WM-Gold 2005 in der Team-Verfolgung. Die niederländischen Eisschnellläufer hatten in Vancouver zuvor schon Gold über 5.000 m durch Sven Kramer gewonnen.