Jogi Löw: So gefährlich war sein Unfall wirklich

Stars & Sport

Jogi Löw: So gefährlich war sein Unfall wirklich

Artikel teilen

Der deutsche Bundestrainer sprach erstmals über seinen Sportunfall. 

"Das hat mir das Brustbein gebrochen. Das war nicht das allergrößte Problem, sondern eine Arterie darunter war verletzt. Und die hat ein bisschen für Durchblutungsschwierigkeiten gesorgt. Die war eingerissen. Daher war es nicht so ungefährlich, aber das war relativ schnell wieder behoben", schilderte der 59-Jährige beim Teamhotel. Der Unfall und die Folgen sind inzwischen überstanden. "Mir geht es so weit ganz gut. Das war eine Vorsichtsmaßnahme im Sommer", betonte der ehemalige Trainer des FC Tirol und von Austria Wien. 

OE24 Logo