Metzelder tauscht Real-Dress gegen das von Schalke

Stars & Sport

Metzelder: ARD lässt Zusammenarbeit ruhen

Artikel teilen

Gegen den ehemaligen deutschen Kicker wird wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie ermittelt.

2002 wurde er unter anderem Vizeweltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft, jetzt geriet Christoph Metzelder ins Visier der Justiz. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen den 38-jährigen Deutschen.

Der schlimme Verdacht: Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie. Am Dienstag gab es an der berühmtesten Sportschule des Landes in Hennef eine Razzia. Später auch noch eine Hausdurchsuchung

Erste Konsequenzen

Vor rund drei Wochen soll sich eine Frau bei der Hamburger Polizei gemeldet haben. Sie soll den Beamten im Zuge dessen 15 kinderpornografische Fotos vorgelegt haben. Diese habe sie via WhatsApp erhalten. Als Absender soll Metzelder identifiziert worden sein.

Die Ermittlungen haben nun ernste Konsequenzen für den ehemaligen Nationalspieler. Die ARD, bei der Metzelder als Experte tätig ist, gehen auf Abstand. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zur "Bild": „Wir lassen die Zusammenarbeit ruhen bis zur Klärung der Vorwürfe.“

OE24 Logo