Ronaldos Rechtschreib-Patzer amüsiert Netz

ManUnited-Star zeigt Schwächen

Ronaldos Rechtschreib-Patzer amüsiert Netz

Bei Social-Media-Beiträgen von Superstar Cristiano Ronaldo schleicht sich hier und da ein Rechtschreibfehler ein - im Netz wird sein jüngster Patzer lächerlich gemacht.

Bei Cristiano Ronaldo ist die anfängliche Euphorie nach seiner emotionalen Rückkehr zu Herzensklub Manchester United ein wenig verflogen. Unter der Woche musste man sich nach einer 0:1-Niederlage gegen West Ham aus dem Liga-Cup verabschieden. Am Samstag setzte es nach einer weiteren 0:1-Pleite gegen Aston Villa auch noch einen Dämpfer im Rennen um die Meisterschaft.

Im Anschluss meldete sich Ronaldo per Instagram bei seinen Fans. Der 36-Jährige wollte seine Anhänger beruhigen, dass dies nur kleine Ausrutscher waren und dass man die "Red Devils" dadurch nicht schon in der Liga abschreiben darf.

Der Torjäger schrieb: "This is only the BEGGINING, but in a competition as strong as the Premier League, every point counts!" ("Das ist erst der Anfang, aber in einem so starken Wettbewerb wie der Premier League zählt jeder Punkt!")

Dieser Post sorgt vorallem bei englischkundigen Leuten für Gelächter. Denn Ronaldo zeigt hierbei eindeutig Schwächen bei der Rechtschreibung. Das Wort "beginning" schrieb CR7 falsch, zwei G sind eins zu viel - in der Mitte sollten zwei N statt nur einem stehen.

Kein Einzelfall

Dass der torgefährliche Angreifer in Fremdsprachen Rechtschreib-Probleme aufweist, ist jedoch kein Einzelfall. Als er zum Abschied von Juventus eine Nachricht auf seinen sozialen Kanälen verrfasste, schrieb er "Grazzie" statt "Grazie" (Danke), "tifossi" statt "tifosi" (Fans) und "bianconneri" anstatt "bianconerri" (Schwarz-Weiß).

Zumindest kann man sich dadurch sicher sein, dass Ronaldo seine Postings selbst macht. PR-Leuten würden solche Patzer wohl eher nicht passieren...