In Brasilien

Schwiegermutter von Ecclestone entführt

Die Schwiegermutter von Formel-1-Boss Ecclestone wurde offenbar entführt.

In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden ist. Inzwischen macht die Meldung weltweit die Runde. Die Schwiegermutter von Ecclestone, die 67 Jahre alte Aparecida Schunck soll bereits am Freitag von Kidnappern entführt worden sein.

Ecclestones Frau Fabiana mit ihrer Mutter.

33 Millionen Euro gefordert
Offenbar wissen die Kriminellen genau wen sie da geschnappt haben und fordern ein Millionen-Lösegeld. Die Entführer sollen laut brasilianischen Medien 120 Millionen Real an Lösegeld fordern. Das sind rund 33 Millionen Euro. Das Nachrichtenmagazin „Veja" schreibt, das Lösegeld soll in vier Taschen und in der britischen Währung Pfund Sterling ausgezahlt werden. Der 85-jährige Ecclestone hatte 2012 die 42 Jahre jüngere Brasilianerin Fabiana Flosi geheiratet, die er am Rande des Grand Prix von Sao Paulo in Brasilien kennengelernt hatte.

Angeblich Kontaktaufnahme
Deutsche Medien berichten, dass es jetzt erste Versuche der Kontaktaufnahme durch die Entführer gibt. Offenbar laufen aktuell die Verhandlungen. Ecclestone und seine Frau waren Sonntagmorgen überstürzt aus Ungarn nach Brasilien gereist, als sie die Meldung der Entführung erreicht hatte.