So viel casht Schwab jetzt bei PAOK

Wechsel nach Griechenland

So viel casht Schwab jetzt bei PAOK

Am Samstag präsentierten die Griechen ihren österreichischen Neuzugang. So wird das neue Leben des Ex-Rapid-Kapitäns.

 

Der Transfer-Poker ist zu Ende! Wie ÖSTERREICH bereits am Dienstag exklusiv berichtete (rechts), wechselt Ex-Rapid-Kapitän Stefan Schwab zum griechischen Vizemeister PAOK Saloniki. Am Samstag wurde der 29-Jährige offiziell als Neuzugang präsentiert, Schwab läuft in Griechenland mit der Rückennummer 22 auf. „Ich bin sehr glücklich, bei diesem Verein zu sein und freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben bei diesem tollen Klub“, so Schwab. „Meine Reise geht weiter, mit derselben Leidenschaft und einer neuen Challenge.“

Schwab casht bei PAOK im Jahr rund 400.000 € netto

Schwab unterschrieb bei PAOK, das im rund 29.000 Zuschauer fassenden Toumba-Stadion beheimatet ist, einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres, kassiert netto rund 400.000 Euro jährlich – exklusive Bonuszahlungen. Die Familie von Schwab, Ehefrau Chiara und Sohn Matteo Francesco, werden in den kommenden Tagen in die rund 1,1-Millionen-Einwohner-Hafenstadt am Thermaischen Golf der Ägäis nachkommen.

Schwab droht ein CL-Duell mit seinem Ex-Klub Rapid

Sportlich geht es für den Ex-Rapid-Kapitän bei seiner 1. Auslandsstation Schlag auf Schlag: Ab sofort gilt der Fokus der erfolgreichen Qualifikation für die Champions League. PAOK steigt in der 2. Quali-Runde ein, ist bei der Auslosung am 10. August ungesetzt. Damit könnte es gleich zum Wiedersehen mit Ex-Verein Rapid kommen, die Hütteldorfer sind gesetzt.

Philipp Scheichl