Spanier ringt Zverev-Bezwinger nieder

Nadal nach Fünfsatz-Thriller im Halbfinale

Artikel teilen

Der spanische Tennis-Superstar musste gegen Shapovalov in fünf Sätzen erbittert kämpfen - jetzt wartet Matteo Berrettini.

Der Spanier Rafael Nadal hat zum siebenten Mal das Halbfinale der Australian Open erreicht. Der 35-Jährige musste am Dienstag in Melbourne offenbar angeschlagen nach einer 2:0-Satzführung gegen den Kanadier Denis Shapovalov noch in einen fünften Durchgang, kämpfte sich aber zu einem 6:3,6:4,4:6,3:6 6:3. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft Nadal am Freitag auf den italienischen Wimbledon-Finalisten Matteo Berrettini oder den Franzosen Gael Monfils.

Nadal strebt seinen 21. Grand-Slam-Titel an und würde damit zum alleinigen Rekordsieger bei den vier wichtigsten Turnieren werden. Auch Madison Keys erreichte die Vorschlussrunde. Die ungesetzte US-Amerikanerin gewann gegen die tschechische French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova deutlich mit 6:3,6:2. Keys trifft in ihrem zweiten Melbourne-Halbfinale nach 2015 auf die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty aus Australien oder ihre Landsfrau Jessica Pegula.

Die Weltranglisten-Vierte Krejcikova sah bei Temperaturen um die 30 Grad mitgenommen aus. Beim Stand von 2:5 im ersten Satz ließ sie sich untersuchen und den Blutdruck messen. Keys, im Ranking lediglich 51., unterstrich mit elf Assen ihre Aufschlagstärke und überzeugte mit druckvollem Spiel.

Vor sieben Jahren hatte Keys im Semifinale gegen Serena Williams verloren. Ihr bisher bestes Grand-Slam-Resultat gelang ihr 2017 mit dem Einzug ins Endspiel der US Open gegen ihre Landsfrau Sloane Stephens.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo