Djokovic

ATP

Nach Triumph bei ATP-Finals: Djokovic will wieder Nummer Eins werden

Artikel teilen

ATP-Finals-Sieger Novak Djokovic hat sich durch seinen Triumph in Turin in der Tennis-Weltrangliste um drei Ränge auf Position fünf verbessert.

Nur exakt 2.000 Punkte fehlen dem Serben auf den führenden Carlos Alcaraz, so viele gibt es für einen Grand-Slam-Titel. Da schrieb der 35-Jährige heuer nur bei den French Open an. Bei den Australian und US Open war er als nicht gegen Corona geimpfter Spieler nicht teilnahmeberechtigt. Wimbledon gewann er, es gab da aber keine Punkte.

Turin-Finalist Casper Ruud kehrte als Dritter "auf das Podest" zurück, sein Rückstand auf Alcaraz beträgt genau 1.000 Zähler. 200 Punkte vor dem Norweger komplettiert Rafael Nadal das spanische Führungsduo. Der Niederösterreicher Dominic Thiem hingegen verlor in seiner off-season vier weitere Plätze und ist nun 106. Das heißt, dass es mit einem Fixplatz bei den Australian Open nun doch recht eng werden könnte. Diese Woche etwa könnten ihn bis zu drei weitere, auf Challenger-Ebene tätige Spieler überholen.

OE24 Logo