Davis-Cup: Österreich startet gegen Serbien

daviscup

Davis-Cup: Österreich startet gegen Serbien

Artikel teilen

Das österreichische Davis-Cup-Team trifft in seinem ersten Gruppenspiel im Rahmen des Finalturniers in der Innsbrucker Olympiaworld auf Serbien

Am Dienstag wurde der Spielplan für die Davis-Cup-Finalturniere, die Ende November dieses Jahres in Madrid, Innsbruck und Turin ausgetragen werden, veröffentlicht. An allen drei Schauplätzen finden jeweils die Ländermatches zweier Dreiergruppen statt, wobei die Teilnehmerliste in Österreich die sicherlich stärkste und attraktivste ist. In Innsbruck und Turin bestreiten die dortigen Gruppensieger zudem je ein Viertelfinale. Die beiden weiteren Viertelfinalpartien mit den Gruppensiegern von Madrid und den beiden besten Gruppenzweiten sowie die Semifinal-Begegnungen und das Endspiel steigen allesamt in der spanischen Hauptstadt.

Thiem gegen Djokovic als Kracher

Eröffnet wird das Davis-Cup-Highlight in Innsbruck am Donnerstag, 25. November 2021, mit dem Duell der Gruppe C zwischen Frankreich und Tschechien. Am Tag darauf wird es dann für das rot-weiß-rote Team ernst – in der Auftaktpartie der Gruppe F sind am Freitag, 26. November 2021, die vom Weltranglistenersten Novak Djokovic angeführten Serben die Gegner Österreichs. Am Sonntag, 28. November 2021, prallt die Mannschaft von ÖTV-Kapitän Stefan Koubek in einem prestigeträchtigen Kräftemessen auf Deutschland – und es ist wohl keine Frage, dass dabei auch wieder Erinnerungen an den Davis-Cup-Thriller 1994 in Unterpremstätten wach werden, den die Gäste aus Deutschland am Ende mit 3:2 gewannen. Unvergesslich ist für die österreichischen Tennisfans trotz der Niederlage der legendäre Schlagabtausch zwischen Thomas Muster und Michael Stich, in dem der Steirer nach 5:24 Stunden mit 12:10 im fünften Satz triumphierte.

© emotiongroup
Davis-Cup: Österreich startet gegen Serbien
× Davis-Cup: Österreich startet gegen Serbien

 
„Beide Länder haben tolle Teams, beide haben Extraklasse-Spieler in ihren Reihen. Da dürfen wir uns auf zwei spezielle Ländermatches in einer hitzigen Davis-Cup-Atmosphäre freuen. Ich rechne uns gute Chancen aus, dass wir nicht zuletzt dank der Unterstützung unserer großartigen Fans das Viertelfinale erreichen können“, betont Stefan Koubek.

Nachfrage nach Tickets groß

„Es ist sehr erfreulich, dass es schon vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs eine große Ticketnachfrage für die Davis-Cup-Partien in Innsbruck gibt – und zwar nicht nur in Österreich, sondern auch in den Ländern, die in Tirol um den Einzug in die finale Phase des diesjährigen Wettbewerbs spielen werden. Was die Zuschauerkapazität in der Olympiaworld betrifft, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine endgültige Aussage treffen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass sich bis Ende November die Corona-Lage weiter entspannen wird und Innsbruck Schauplatz eines großartigen Tennisfestes wird. Der Ticketverkauf startet Ende Mai, Reservierungen sind ab sofort möglich“, erklärt Herwig Straka, CEO der e|motion group, die das Davis-Cup-Spektakel in Tirols Landeshauptstadt veranstaltet.

OE24 Logo