Stephen Curry

Titelverteidiger nun gegen Boston

Bucks und Warriors in zweiter NBA-Play-off-Runde

Artikel teilen

Titelverteidiger Milwaukee Bucks und die Golden State Warriors sind in der National Basketball Association (NBA) überlegen in die zweite Runde der Play-offs eingezogen. 

Die Bucks gewannen am Mittwochabend mit 116:100 gegen die Chicago Bulls, die Warriors mit 102:98 gegen die Denver Nuggets. Damit setzten sich beide Teams in ihren Serien mit 4:1 durch. "Greek Freak" Giannis Antetokounmpo führte die Bucks mit 33 Punkten zu einem klaren Sieg gegen die Bulls. Bereits im ersten Viertel (34:18) erarbeitete sich Milwaukee einen komfortablen Vorsprung. Bei Chicago, das ohne Zach LaVine und Alex Caruso auskommen musste, kam DeMar DeRozan auf nur elf Punkte. Im Halbfinale der Eastern Conference treffen die Bucks nun auf die Boston Celtics, die zuvor die Brooklyn Nets in vier Spielen ausgeschaltet hatten.

Die Warriors taten sich unterdessen deutlich schwerer und lagen gegen die Nuggets lange zurück. Mit einem starken Schlussviertel (32:20) konnte Golden State die Partie aber noch drehen, auch weil Denvers Star Nikola Jokic Foulprobleme hatte. Der Serbe kam dennoch auf 30 Punkte, 19 Rebounds und acht Assists, bester Werfer der Warriors war Stephen Curry mit ebenfalls 30 Punkten. Golden State ist in der Western Conference das erste Team, das die zweite Runde erreicht hat.
 

OE24 Logo