Corona: Termin-Chaos bei Pöltl und Spurs

Vier NBA-Spiele verschoben

Corona: Termin-Chaos bei Pöltl und Spurs

Artikel teilen

Vier positive Coronatests bei den San Antonio Spurs lösen eine Welle von verschobenen Spielen aus.

Die kommenden vier Spiele der San Antonio Spurs in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sind verschoben worden. Das gab die Liga am Dienstag bekannt. Betroffen sind die Matches gegen die Detroit Pistons (Dienstag), Cleveland Cavaliers (Mittwoch), New York Knicks (Samstag) und Indiana Pacers (Dienstag). Bei den Spurs wurden vier Spieler positiv getestet - ob auch der Österreicher Jakob Pöltl unter den Infizierten ist, wurde nicht bekanntgegeben.

Die Spurs befanden sich auf einem ursprünglich für sieben Spiele angesetzten Auswärtstrip. Die ersten beiden Partien in Atlanta und Charlotte hat San Antonio jeweils gewonnen, mit einer Saisonbilanz von 16:11 Siegen liegt man in der Western Conference derzeit auf Rang sechs. Die nächste Partie der Spurs steigt nach derzeitigem Stand am 24. Februar bei Oklahoma City Thunder.

Da auch zwei Spiele der Charlotte Hornets wegen Contact Tracing nicht stattfinden können, wurden in dieser Saison wegen der Corona-Bestimmungen bisher 29 NBA-Partien abgesagt.

 

OE24 Logo