Schüsse in Milwaukee! NBA-Champ sagt Public Viewing ab

Vor Entscheidungsspiel gegen Boston

Schüsse in Milwaukee! NBA-Champ sagt Public Viewing ab

Artikel teilen

Die Milwaukee Bucks haben ein geplantes Public Viewing zu ihrem entscheidenden Play-off-Spiel bei den Boston Celtics am Sonntag abgesagt.  

Damit reagierte der Titelverteidiger der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf einen Vorfall am vergangenen Freitagabend, als bei Schüssen in Milwaukee nach dem Heimspiel der Bucks 21 Menschen an drei verschiedenen Orten verletzt worden waren.

Ein Tatort befand sich im Zentrum der US-Stadt in der Nähe des sogenannten "Deer Districts" neben der Heimspielstätte der Bucks. Rund 11.000 Menschen hatten das Heimspiel der Bucks gegen Boston bei diesem Public Viewing verfolgt, über 17.000 Menschen besuchten die Partie in der Arena.

"Um es den Behörden zu ermöglichen, weiterhin zu den Vorfällen zu ermitteln, haben wir uns dazu entschieden, das Public Viewing abzusagen", teilten die Bucks mit. Das siebente Spiel zwischen den Bucks und Celtics in Boston wird am Sonntag (21.30 Uhr/live DAZN) darüber entscheiden, welches Team ins Finale der Eastern Conference einzieht. 

OE24 Logo