Steph Curry Warriors

109-100-Erfolg gegen Mavs

Warriors einen sieg vor NBA-Finale entfernt

Artikel teilen

Die Golden State Warriors sind nur noch einen Sieg vom Einzug in die Endspiele der National Basketball Association (NBA) entfernt. 

Im Play-off-Finale der Western Conference bezwangen die Warriors am Sonntag die Dallas Mavericks auswärts mit 109:100 (48:47) und stellten damit in der "best-of-seven"-Serie auf 3:0. Der Ex-Meister hat damit nun vier Chancen alles klar zu machen. Spiel vier geht am Dienstag in Dallas über die Bühne.

Auch eine starke Leistung ihres Stars Luka Doncic konnte die Niederlage der Mavericks nicht verhindern. Der Slowene erzielte 40 Punkte, davon 21 im Schlussviertel. Damit hat Doncic in der Team-Geschichte von Dallas bei Play-off-Spielen mit mindestens 40 Zählern den Deutschen Dirk Nowitzki überholt. Doncic kommt nunmehr auf acht solcher Partien, Nowitzki gelang dies siebenmal.

Die Warriors lagen die komplette zweite Hälfte in Führung und setzten sich Mitte des dritten Viertels durch einen 12:3-Lauf zweistellig ab. Stephen Curry mit 31 Punkten und elf Vorlagen sowie Andrew Wiggins mit 27 Zählern und elf Rebounds führten die Gäste an. Mit einem Dunk über Doncic sorgte Wiggins Mitte des letzten Durchgangs für den Höhepunkt des Spiels.

"Wir haben möglicherweise aktuell den besten Lauf in dieser Saison", sagte Warriors-Coach Steve Kerr. Verfrühte Glückwünsche will man noch nicht entgegennehmen. "Wir sind uns bewusst, dass wir unseren Job noch nicht ganz erledigt haben", verlautete Curry. Sollte den Warriors der Aufstieg gelingen, wären sie zum sechsten Mal in den jüngsten acht Saisonen im Finale dabei.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo