MIchael Raffl

Raffl verliert gegen Boston 2:4

Debütant stoppt Flyers

Michael Raffl kassiert mit Philadelphia ein 2:4 gegen Boston.

Nur einen Tag nach dem 3:2-Sieg nach Verlängerung mussten sich die Philadelphia Flyers den Boston Bruins 2:4 geschlagen geben. Dabei gab das Team von Michael Raffl gleich 42 Schüsse auf Goalie Jeremy Swayman ab, der bei seinem NHL-Debüt glänzen konnte. „Wir haben leider unsere Chancen nicht genützt und sie schon. Das war der Unterschied“, sagte Flyers-Coach Alan Vigneault. Mann des Spiels war Boston-Star Patrice Bergeron, der einen Hattrick erzielen konnte. Im Kampf um einen der vier Play-off-Plätze in der East Division haben die Flyers jetzt vier Punkte Rückstand und bereits zwei Spiele mehr auf dem Konto als Boston.