Michael Raffl verlässt die NHL

nhl

Michael Raffl verlässt die NHL

Artikel teilen

Österreichs NHL-Export Michael Raffl verlässt die USA und sucht eine neue Herausforderung in der Schweiz.

Michael Raffl verlässt nach gut neun Jahren die National Hockey League (NHL) und wechselt in die Schweiz. Der Villacher, der zuletzt für die Dallas Stars spielte und dessen Vertrag dort kürzlich auslief, schließt sich dem Lausanne HC an. Der 33-jährige Stürmer unterschrieb einen Zweijahresvertrag, wie der National-League-Club am Donnerstag mitteilte. Raffl erzielte in 629 NHL-Partien für die Philadelphia Flyers, die Washington Capitals und die Stars 96 Tore bei 94 Assists.

Lausanne-Cheftrainer John Fust zeigte sich erfreut über die Verpflichtung des Kärntners. "Michael hat seinen Wert als Leader in der NHL und in der österreichischen Nationalmannschaft bewiesen. Er hat ein vielseitiges Profil, da er im Zentrum oder als Flügelstürmer spielen kann", erklärte der gebürtige Kanadier.

Raffls neuer Verein und dessen Heimstätte, die Vaudoise Arena, sind dem Kärntner nicht ganz unbekannt. Vor drei Jahren absolvierte er mit den Flyers dort vor gut 10.000 Zuschauern im Rahmen der NHL Global Series Challenge ein Testspiel gegen Lausanne (3:4).

Erst am Montag war Österreichs Teamspieler Benjamin Baumgartner vom Lausanne HC zum SC Bern abgewandert.
 

OE24 Logo