Big in Japan

Morgenstern-Blog

Big in Japan

Thomas Morgensterns oe24-Blog. Diesmal: Japan war eine Reise wert!

Hi Leute! Die Heimreise aus Sapporo war ziemlich lang. Nach meinem Auftritt bei ServusTV am Montag ging es noch fast zwei Stunden mit dem Auto heim. Zu Hause bin ich in mein Bett gefallen, aber  ich habe super geschlafen und mich gut erholt. Um 9 Uhr bin ich heute schon wieder in der Kraftkammer gestanden – wer rastet, der rostet!

Japan war die Reise absolut wert. Ich bin sehr zufrieden und dankbar, dass alles so gut gelaufen ist. Es waren zwei sehr schwierige Wettkämpfe, der Anlauf und Wind ziemlich am Limit. Ich habe es aber trotzdem geschafft meine Leistung zu bringen und die Sprünge zu genießen – auch wenn das diesmal nicht so einfach war. Zwei Podestplätze sind ein super Erfolg und den Vorsprung im Gesamtweltcup habe ich auch ausgebaut – alles perfekt!

Ich komme immer sehr gerne nach Japan. Die Menschen hier sind sehr nett und jeder hat ein Lächeln in den Augen. Der ansässige Fanclub macht seinem Namen „Sapporo Noise Club“ alle Ehre und feuert lautstark jeden einzelnen Athleten an. Einfach nur genial! Ein paar Stunden blieben uns auch Zeit zum Bummeln durch die Stadt. Witzig was man hier alles kaufen kann!

Bereits Mittwoch geht es mit dem Tourbus wieder nach Zakopane, Donnerstag Training und Quali und Freitag, Samstag und Sonntag drei Wettkämpfe. Wie gesagt, wer rastet, der rostet!

LG, Thomas

Mehr zu Thomas Morgenstern gibt's auf seiner Homepage und hier.