Bode Miller lässt WM sausen

Erst Baby, dann Olympia

Bode Miller lässt WM sausen

Miller lagert in San Diego die Füße hoch und freut sich aufs Baby.

Wie ein kleines Kind hatte sich Miller (35) auf Weihnachten gefreut. „Unsere ersten Weihnachten als Familie“, twitterte Miller, „sehr aufregend“. Und: „Neben dem neuesten Familien-Zuwachs habe ich von meiner Frau einen ferngesteuerten Helikopter bekommen.“

Baby kommt im August
Mit dem Familienzuwachs meint Bode das Baby, das, wie Morgan Miller verriet, am 8. August zur Welt kommen soll. Ein Löwe. Bode genießt die Sonne Kaliforniens, besucht Sport-Events (z. B. das prestigeträchtige College-Football-Finale in der Rose Bowl bei L.A.) und nützt die Freizeit zum Golfen (wo er seiner Frau fast das linke Auge ausschoss). Skifahren ist zurzeit offenbar nur ein Randthema für den zweimaligen Gesamtweltcup -Sieger. Er will vorerst nur, dass sein im Frühling operiertes Knie wieder ganz gesund wird. Ein Miller-Freund: „Bode nimmt sich einfach eine Auszeit und genießt das.“

Head-Rennsportchef Rainer Salzgeber ist überzeugt, dass Bode wieder zurückkommt: „Er will zu Saisonende in Sotschi trainieren. Olympia 2014 bleibt sein großes Ziel.“ Bei der WM in Schladming wird Bode als Gast erwartet – für seine Sponsoren und als Experte fürs US-TV.