Vanek

eishockey

3:5-Niederlage trotz Vanek-Doppelpacks

Artikel teilen

Canadiens kassierten in letzten zehn Minuten gegen Bruins vier Treffer - 1:1-Stand in "best of seven"-Serie.

Auch zwei Tore von Thomas Vanek haben am Samstag für die Montreal Canadiens im zweiten Spiel der zweiten NHL-Play-off-Runde nicht gereicht. Die Kanadier unterlagen auswärts bei den Boston Buins mit 3:5. Vanek hatte sein Team zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung gebracht, doch in den letzten zehn Minuten trafen die Bruins viermal ins Netz. In der "best of seven"-Serie steht es 1:1.

Mit zwei Powerplay-Toren hatte Vanek die Canadiens in eine gute Position gebracht. Der Steirer traf zunächst in der 39. Minute zum 2:1, im dritten Drittel (47.) erhöhte er auf 3:1. Dann allerdings legten die Bruins los: Hamilton (52.), Bergeron (55.), Smith (57.) und Lucic (59.) drehten die Partie noch und sorgten somit für den Ausgleich in der Serie, die nun nach Montreal wandert. Die dritte Begegnung findet am Dienstag (19.00 Uhr Ortszeit) statt.

OE24 Logo