7:1 - Caps schießen Bullen ab

eishockey

7:1 - Caps schießen Bullen ab

Artikel teilen

Die Black Wings Linz gingen derweil in Zagreb mit 0:9 unter.

Eishockey-Meister Salzburg hat am Freitag bei den Vienna Capitals die dritte Niederlage en suite und dazu noch eine herbe Schlappe bezogen. Die Truppe von Pierre Page unterlag in der Albert-Schultz-Halle mit 1:7 (1:3,0:2,0:2). Die Wiener, die so schlecht in die Saison gestartet waren, können nun mit breiter Brust in ihr historisches, 500. Meisterschaftsspiel am Sonntag gegen Zagreb gehen.

Salzburg konnte den Wienern nur in den Anfangsminuten Paroli bieten, lag dank Duncan auch mit 1:0 (6.) in Führung. Es sollte das einzige Gästetor des Abends bleiben, wenig später gelang den Caps durch Casparsson im Powerplay bereits der Ausgleich (9.). Schon danach, spätestens aber nach dem Doppelschlag durch Marcel Rodman (17.) und Fortier (19.) war Salzburg wie gelähmt.

Die Hausherren agierten trotz des Ausfalls von Antreiber Gratton (Genickblessur) stark, dominierten Salzburg beim Comeback von Dolezal nach 19 Monaten nach Belieben. Salzburg war völlig ideenlos, kassierte zudem allein im zweiten Drittel zwölf Strafminuten. So erhöhten Rebek (28.) und David Rodman (32.) auch im Powerplay auf 5:1, im Finish machten Lakos (54.) sowie Casparsson mit seinem zweiten Tor an diesem Abend (59./SH) die Schmach des Meisters perfekt. Bemerkenswert: Fünf der sieben Wiener Treffer wurden von Defensivspielern erzielt.

EV Vienna Capitals - EC Red Bull Salzburg 7:1 (3:1,2:0,2:0)
Albert Schultz-Halle, 4.000, SR Fussi
Tore: Casparsson (9./PP, 59./SH), M. Rodman (17.), Fortier (19.),
Rebek (28./PP), D. Rodman (32./PP), Lakos (54.) bzw. Duncan (6./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 20

EC VSV - HDD Olimpija Ljubljana 6:3 (3:2,1:0,2:1)

Villacher Stadthalle, 3.300, SR Smetana
Tore: Raffl (4., 7., 31., 60/EN), Damon (5.), Unterluggauer (56./PP)
bzw. Higgins (15./PP), Ryhanen (17.), Hebar (55.)
Strafminuten: 6 bzw. 10

KHL Medvescak Zagreb - EHC Liwest Black Wings Linz 9:0 (4:0,5:0,0:0)

Zagreb, SR Jelinek
Tore: Macaulay (9.), Hecimovic (10./PP, 27., 32., 36./PP2), Kinasewich (12.), Prpic (16./SH), Rabbit
(23.), Banham (26.)
Strafminuten: 10 plus 10 Rabbit bzw. 6

Moser Medical Graz 99ers - HK Acroni Jesenice 3:5 (1:1,1:1,1:3)

Eishalle Liebenau, 1.300, SR Gebei
Tore: Ouellette (13./PP), P. Harand (39.), Pare (58.) bzw. Kuralt (14.), Sabolic (35.,44./PP,48.),
Zidan (57.).
Strafminuten: 12 +10 (Patrick Harand) bzw. 10 +10 (Sabolic)

SAPA Fehervar AV19 - EC KAC 5:6 nach Verlängerung (1:3,3:1,1:1 -0:1)
Szekesfehervar, 3.000, SR Lesnjak
Tore: Palkovics (8.), Ladanyi (26./PP, 35./PP), Vas (39.), Durco (57.) bzw. Craig (6./PP), Shantz
(10.), Pirmann (19.), Hager (23.), Kalt (47.), Schuller (61.)
Strafminuten: 12 plus Matchstrafe Mihaly bzw. 18 plus 10 Furey und plus 10 Hager

OE24 Logo